Herzhafte schwäbische Flachswickel (Foto: SWR)

Rezepte

Herzhafte schwäbische Flachswickel

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Stefanie Biedermann

Jeder sollte mal Flachswickel gebacken haben. Ein super gelingsicherer Hefeteig verhilft Ihnen zum Knusper-Glück. Die kleinen Flachswickel eignen sich prima als Snack zu Bier oder Wein. Für eine Vesper größere Flachswickel formen, mit Butter bestrichen und mit Käse belegt servieren.

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 125 ml Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 2 TL Salz, gestrichen
  • 100 g Butter, weich
  • 2 Eier (Größe M)

Außerdem:

  • 80 g feine Schinkenwürfel
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 2 EL Milch, lauwarm
  • etwas grobes Meersalz
  • etwas Sesam
  • etwas Mohn
  • etwas Kümmel

Zubereitung

Hinweis: Für 12-14 Stück

1. Zunächst für den Hefeteig einen Vorteig anrühren. Dazu Milch leicht erwärmen. Die Hefe zerbröseln, mit Zucker und 1 EL Mehl zur Milch geben und verrühren.

2. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.

3. Übriges Mehl und Salz in einer großen Rührschüssel mischen. Butter in Stückchen, Eier und den Vorteig dazu geben. Alles mit den Knethaken des Handrührers oder einer Küchenmaschine zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten, der nicht mehr klebt.

4. Die Schinkenwürfel zugeben und kurz unterkneten.

5. Teig zu einer Kugel formen, in die mit Mehl ausgestäubte Rührschüssel geben. Zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

6. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

7. Eigelb und 2 EL lauwarme Milch verquirlen.

8. Hefeteig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche mit den Händen kurz durchkneten.

9. Vom Teig etwa 40–50 g schwere Stückchen abstechen. Die Teigstückchen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu jeweils etwa 20 cm langen runden Strängen rollen.

10. Teigstränge vor dem Wickeln kurz in etwas Mehl wälzen. So behält der Flachswickel während des Backens seine Form und die Verschlingungen backen nicht zusammen.

11. Teigstränge zuerst mittig zu einer kleinen Schlinge übereinander legen. Die beiden Teigenden mit den Fingern noch etwas in die Länge ziehen. Enden dann wie eine Kordel umeinander drehen. Flachswickel auf den Backblechen verteilen.

12. Den Teig mit der Milch-Eigelb-Mischung bestreichen. Nach Geschmack mit etwas Salz, Sesam, Mohn oder Kümmel bestreuen.

13. Flachswickel im heißen Backofen 17 – 18 Minuten goldbraun backen.

Extra-Tipp: Diese kleinen Flachswickel eignen sich prima als purer Snack z. B. zu Bier oder Wein. Für eine Vesper größere Flachswickel formen, mit Butter bestrichen und mit Käse belegt servieren. Je nach Größe verlängert sich die Backzeit etwas.

Noch mehr Rezepte mit Hefeteig

Rezepte Zupfbrot

Das perfekte Rezept für Gäste, die zum Grillen vorbei schauen.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Rezepte Seelen mit Paprika-Weißkohl-Salat

Caroline Autenrieth backt Seelen. Diese sind gerade im Sommer ein beliebter Snack. Der Hefeteig wird mit Würstchen gefüllt. Dazu gibt es knackigen Salat aus Paprika und Weißkohl.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Rezepte Pizzataschen mit Tomate und Salami

Rainer Klutsch füllt Hefeteig mit frischen und getrockneten Tomaten, sowie Salami und Mozzarella. Dazu gibt es einen herb-fruchtigen Salat mit Radicchio, Stachel- und Blaubeeren.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

süß & herzhaft Rezepte mit Hefe

Wenn man einmal den Dreh raus hat, lässt sich ein Hefeteig ganz einfach zubereiten. Egal ob süß oder herzhaft, dieser Teig ist richtig wandelbar. Wir zeigen Ihnen, was Sie alles daraus machen können.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Stefanie Biedermann