Schokoladen-Kugeln mit Füllung (Foto: SWR)

Rezepte

Heiße Schokolade in Kugelform

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Lisa Rudiger

Sie sind süß, schokoladig und verstecken im Inneren eine kleine Überraschung. Die kleinen Schokoladenkugeln lassen sich nach Belieben füllen und dekorieren. Eine super Geschenkidee zu allen freudigen Anlässen.

Zutaten

Für die Schokoladen-Kugeln:

  • 600 g Schokolade (je nach Wunsch Zartbitter oder Vollmilch)
  • 3 EL Mini-Marshmallows
  • 3 EL gesüßtes Kakaopulver
  • 100 g weiße Schokolade

Für die Dekoration: :

  • 1 -2 EL Zuckerstreusel zum Dekorieren der Kugeln

Zum Servieren:

  • 600 ml Milch

Außerdem:

  • Schlagkessel mit Standring (oder Metallschüssel)
  • Passender Topf für das Wasserbad
  • (digitales) Küchenthermometer
  • Schokoladenform für Halbkugeln (Ø 7 cm)
  • Abtropfgitter
  • Backpapier
  • Palette

Zubereitung

Hinweis: Für 3 Stück

1. Für die Schokoladen-Kugeln die Form trocken auswischen und kaltstellen.

2. Die Schokolade in Stücke brechen. Etwa zwei Drittel der Schokolade in einem Schlagkessel oder einer Metallschüssel über einem heißen, nicht kochend-heißen, Wasserbad unter Rühren schmelzen, dabei nicht heißer als 40 Grad werden lassen.

Unser Tipp: Zum Schmelzen der Schokolade im Topf Wasser aufkochen und so viel kaltes Wasser zugeben, bis das Wasser etwa 55 Grad hat. Dann den gefüllten Schlagkessel so auf den Topf setzen, dass der Boden des Kessels keinen direkten Kontakt zum Wasser hat.

3. Den Schlagkessel vom Wasserbad nehmen, restliche Schokolade zugeben und unter Rühren schmelzen. Dabei kühlt die Schokolade ab. Unser Tipp: Ist die gesamte Schokolade geschmolzen und sind 31 Grad erreicht, kann die Schokolade verarbeitet werden.

4. Die flüssige Schokolade auf 6 Halbkugeln verteilen und 30 Sekunden stehen lassen. Die Form etwas schwenken, so dass die Schokolade die komplette Form benetzt.

5. Die Schokolade zurück in den Schlagkessel gießen und die Form umgedreht auf einem Gitter über Backpapier abtropfen lassen. Sobald die Schokolade anzieht die Form vom Gitter nehmen und mit einer Palette abstreichen. Form für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

6. Schokoladenhalbkugeln aus der Form lösen, 3 Halbkugeln wieder einsetzen und mit je 1 Esslöffel Kakaopulver und 1 Esslöffel Marshmallows füllen.

Unser Tipp: Sie können auch 3 große Marshmallows verwenden. Diese am besten mit einer Küchenschere kleinschneiden.

7. Um die Kugeln zu schließen, die leere Halbkugel an einer warmen glatten Fläche an schmelzen und auf die gefüllte Kugel setzen und ganz leicht andrücken und festwerden lassen.

Unser Tipp: Zum Verschließen der gefüllten Kugel kochen Sie in einem kleinen Topf etwas Wasser auf, kippen Sie das Wasser weg und drehen Sie den Topf um. Nun eine umgedrehte Schokoladenhalbkugel kurz auf dem Topfboden erwärmen und wie beschrieben auf eine Halbkugel setzen.

8. Für die Dekoration der Kugeln die weiße Schokolade in Stücke brechen und wie oben für die Halbkugeln schmelzen und abkühlen. Fertige Kugeln damit verzieren und mit Zuckerstreuseln dekorieren.

9. Zum Servieren die Milch bis kurz vor dem Kochen erhitzen und auf 3 Becher oder Trinkschalen verteilen. Je 1 Schokoladen-Kugel hineinsetzen und sich überraschen lassen.

Noch mehr heiße Schokoladen-Rezepte

Einfach süß Gewürz-Trinkschokolade am Stiel

Eine heiße Schokolade wärmt uns wohlig, wenn es draußen kalt ist. Die würzige Schokoladenmischung am Stiel lässt sich auf Vorrat selber machen und natürlich auch verschenken.

ARD-Buffet Das Erste

Rezepte Heiße Trinkschokolade mit Rotwein

Warm ums Herz: Die heiße Schokolade trimmen wir mit Rotwein zu einem kleinen Goldstück. Tonkabohne vollendet sie. Ein Fest für die Geschmacksnerven.

Richtig Lecker Heiße Schokolade

An einem dunklen Wintertag gibt's nichts Besseres als diese selbstgemachte heiße Schokolade.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Lisa Rudiger