Hefe-Mandelgebäck mit Sahnefüllung (Foto: SWR)

Rezepte

Hefe-Mandelgebäck mit Sahnefüllung

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Claudia Hennicke-Pöschk

Diese Teilchen sind eine süße Sünde aus luftigem Hefeteig und einem gehörigen Schlag Sahne. Sie können nach Belieben mit Gewürzen wie Zimt oder Schokolade verfeinern werden. Auch als Frühstücksbrötchen eignen sich die Gebäcke hervorragend.

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 300 g Weizenmehl (Type 550)
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • etwas Zimt, gemahlen
  • 30 g Hefe, frisch
  • 190 ml Milch
  • 40 g Butter, weich

Zum Bestreuen:

  • 1 Ei (Größe M)
  • etwas Milch
  • 100 g Mandeln, gehobelt
  • etwas Puderzucker

Für die Füllung:

  • 1 Blatt Gelatine
  • 350 g Schlagsahne
  • 30 g Puderzucker
  • 30 g Mandeln, blanchiert und gemahlen

Außerdem:

  • Spritzbeutel mit Sterntülle
  • Backpapier

Zubereitung

1. Das Mehl in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Salz, Vanillezucker, Zimt, zerbröckelte Hefe und Milch hinzugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührers oder der Küchenmaschine kurz verkneten. Die Butter hinzugeben und alles ca. 4 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.

2. Den Teig zu einer glatten Kugel formen und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen. Alternativ den Teig mit Frischhaltefolie abgedeckt bei Zimmertemperatur 30 Minuten ruhen lassen.

3. Anschließend den Teig in 10 Portionen (à ca. 60 g) teilen. Portionen rund wie Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Die Teiglinge 25-30 Minuten ruhen lassen.

4. In der Zwischenzeit das Ei mit etwas Milch verquirlen. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

5. Die Brötchen mit Ei-Milch bestreichen und mit gehobelten Mandeln bestreuen. Dann im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

6. Für die Füllung das Gelatineblatt in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Sahne mit Puderzucker steif schlagen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken, in einen kleinen Topf geben und unter Rühren erwärmen, bis die Gelatine geschmolzen ist. Etwa 3 EL Sahne unterrühren. Dann die Mischung unter die restliche Sahne rühren.

7. Zum Servieren von den Hefebrötchen den Deckel abschneiden. Mit einem Teelöffel das Innere des Bodens aushöhlen. Die Gebäckbrösel mit gemahlenen Mandeln und 100 g der Sahne vermischen. Die Gebäckcreme in die Vertiefungen füllen.

8. Die übrige Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Sahne auf die gefüllten Gebäckstücke spritzen. Den Deckel aufsetzen.

9. Hefe-Mandelgebäck bis zum Servieren kalt stellen und zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Noch mehr Hefegebäck

Rezepte Hefeschnecken mit Vanillecreme

Hefeteig braucht Zeit und muss einige Stunden gehen, aber die Belohnung sind Hefeschnecken, die knusprig, luftig und fruchtgefüllt den Tag versüßen. Lecker gefüllt mit Vanillecreme, Heidelbeeren oder Brombeeren?  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Und ewig lockt die... Tarte Tropézienne

Als Brigitte Bardot in Saint-Tropez "... und ewig lockt das Weib" drehte, machte sie eine Entdeckung: Ein mit Buttercreme gefülltes Brioche. Sie gab dem Gebäck einen Namen: Tarte Tropézienne.  mehr...

Fruchtig und Fein "Ausgezogene" mit Heidelbeersahne

Schmalznudel mit Heidelbeersahne. Passt toll zusammen und schmeckt köstlich.  mehr...

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Claudia Hennicke-Pöschk