STAND
KOCH/KÖCHIN

Auch Wurzelgemüse wie Sellerie und Möhren werfen sich gern mal in Schale. Simon Tress hilft dabei und füllt zarte Ravioli mit Möhren und Gorgonzola. Dazu gibt es cremigen Sellerie mit frischem Grün verfeinert.

Für die Ravioli:

  • 400 g Mehl
  • 2 Msp. Kurkuma
  • 40 ml Milch
  • 2 Eier (Größe M)
  • 40 ml Olivenöl
  • Salz
  • 200 g Möhren
  • 0,5 Knoblauchzehe
  • 2 Stiele Thymian
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Kürbiskerne
  • 75 g Gorgonzola
  • 2 EL Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer

Für die karamellisierten Walnüsse:

  • 100 g Walnüsse
  • 75 g Rohrohrzucker

Für die Selleriecreme:

  • 600 g Knollensellerie
  • 0,5 Stangen Lauch
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 250 g Sahne
  • 100 ml Milch
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer

Gorgonzola-Ravioli mit Selleriecreme und karamellisierten Walnüssen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für die Ravioli das Mehl, Kurkuma die Milch, 1 Ei und das Olivenöl zu einem festen Teig verkneten. Danach etwas Salz hinzugeben und nochmals gut vermengen. Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen.

2. Inzwischen die Möhren putzen, schälen und auf einem Küchenhobel fein raspeln. Knoblauch abziehen, fein hacken und die Thymianblättchen abzupfen.

3. In einer Pfanne die Butter erhitzen. Knoblauch darin andünsten. Kürbiskerne und Thymian zugeben und alles leicht goldbraun braten.

4. Die Möhren zugeben und alles zusammen ca. 4 Minuten langsam weich schmoren lassen.

5. Die Möhrenmasse in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

6. Inzwischen für die Walnüsse den Zucker in einer Pfanne schmelzen.

7. Walnüsse untermischen und karamellisieren lassen.

8. Die Masse auf einen Bogen Backpapier geben, etwas glatt streichen und fest werden lassen.

9. Für die Ravioli den Käse zerbröckeln lassen und unter die Masse geben. Die Semmelbrösel ebenfalls zugeben und alles zusammen gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

10. Den Teig mit einer Nudelmaschine etwa 2 mm dünn ausrollen.

11. Mit einem Ausstecher (ca. 8-10 cm Durchmesser) 8 Kreise ausstechen.

12. Jeweils 1-2 TL Möhrenmasse mittig auf 4 Teigkreise setzen. Das übrige Ei verquirlen. Die Ränder jeweils mit etwas verquirltem Ei bestreichen. Die übrigen 4 Teigkreise darauf setzen und andrücken.

13. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Temperatur herunterschalten. Die Ravioli ins Wasser geben und in siedendem Wasser ca. 5 Minuten garen. Wenn sie nach oben steigen, sind sie gar. Herausheben, gut abtropfen lassen und evtl. warm stellen.

14. Für die Selleriecreme den Sellerie putzen, abbrausen und in kleine Würfel schneiden. Lauchgrün ebenfalls würfeln. Das Weiße vom Lauch ebenfalls klein schneiden.

15. Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Weiße vom Lauch und Knoblauch darin andünsten. Sellerie zugeben und ca. 3 Minuten andünsten. Mit Sahne und Milch ablöschen und alles weitere ca. 8 Minuten weich köcheln.

16. Wenn der Sellerie weich ist, Lauchgrün untermischen. Crème fraîche zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

17. Die Walnüsse mit einem Plattiereisen grob zerbröckeln. Ravioli nach Belieben nochmal kurz in Butter schwenken. Mit Selleriecreme und Walnüssen anrichten. Nach Belieben mit Kresse bestreuen und servieren.

STAND
KOCH/KÖCHIN