STAND
KOCH/KÖCHIN

In einem Topf finden Fond, Fleisch und Gemüse zusammen. Simon Tress gart die Zutaten mit Bedacht, damit Brühe und Einlage ihre Aromen entfalten können.

Zutaten:

  • 300 g Erbsen, getrocknet, grün
  • 700 g Kasseler, mit Knochen, ausgelöst
  • 3 L Wasser
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Pimentkörner
  • 2 Bund Suppengemüse (Sellerie, Möhren, Lauch)
  • 1 Stück Ingwer, ca. 3 cm
  • 500 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 4 Stiele Majoran
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 4 Würstchen
  • 2 EL Weißweinessig

Erbseneintopf mit Kasseler und Würstchen (Foto: SWR -)
SWR -

1. Am Vorabend die Erbsen in kaltem Wasser einweichen.

2. Am nächsten Tag Erbsen in einem Sieb abgießen und abbrausen.

3. Kasselerknochen, Wasser, Lorbeerblätter und Pimentkörner aufkochen. Erbsen zugeben und ca. 1 Stunde weich köcheln.

4. Knochen herausheben. Erbsen in einen Sieb gießen und den Fond dabei auffangen. Etwa 100 g Erbsen beiseite stellen.

5. Suppengemüse putzen bzw. schälen und in feine Würfel schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Kartoffeln schälen, abbrausen und ebenfalls würfeln. Kasseler ebenfalls in Würfel schneiden.

6. Majoran und Petersilie abbrausen, trockenschütteln und fein schneiden.

7. Etwa 1,5 l Erbsenfond in einem Topf aufkochen.

8. Kasseler zugeben und ca. 20 Minuten garen.

9. Möhren und Sellerie zugeben und weitere ca. 7 Minuten garen. Dann Kartoffeln zufügen und 5 Minuten garen. Zuletzt Erbsen, Lauch, Ingwer und die Hälfte Majoran zugeben und nochmal 5 Minuten köcheln. Wird der Eintopf zu dickflüssig noch etwas Fond zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

10. Zum Binden, etwa 200 g Gemüse aus dem Eintopf heben.

11. Das Gemüse kurz pürieren und mit den beiseite gestellten Erbsen zurück in den Eintopf geben und mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.

12. Würstchen, nach Belieben ganz oder in Scheiben geschnitten, zugeben und erwärmen.
Eintopf mit übrigem Majoran und Petersilie anrichten und servieren.

STAND
KOCH/KÖCHIN