STAND
KOCH/KÖCHIN

Auch wenn Weihnachten noch nicht in Sicht ist – auf Rührteig gebacken ist die Bratapfelmasse ein Fest. Streusel drüber: saftig, buttrig, fruchtig, mit Boden und Decke.

Für die Bratapfelmasse:

  • 300 g Äpfel (geschält und entkernt, z.B. Elster oder Braeburn)
  • 75 g Nüsse, geschält
  • 40 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 5 g Zimt

Für den Rührteig:

  • 170 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 20 g Honig
  • 2 g Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 150 g Weizenmehl (Type 550)
  • 70 g Weizenpuder
  • 10 g Backpulver

Für die Butterstreusel:

  • 60 g Butter
  • 60 g Zucker
  • etwas Zimt
  • 90 g Weizenmehl (Type 550)

Bratapfelkuchen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Hinweis: Für ca. 12 Stücke

1. Für den Bratapfelkuchen eine konische Backform (Ø 26-30 cm) einfetten und den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Nüsse rösten.

2. Für die Bratapfelmasse Äpfel würfeln, Nüsse kleinhacken. Zucker in der Pfanne karamellisieren, gewürfelte Äpfel, Nüsse, Butter und Zimt untermischen und kurz anbraten.

3. Für den Rührteig Butter, Zucker, Honig und Salz aufschlagen, Eier nacheinander unterrühren. Weizenmehl, Weizenpuder und Backpulver mischen, in die Eimasse sieben und unterheben.

4. Den Rührteig in die vorbereitete Backform füllen, die Bratapfelmasse darauf verteilen.

5. Für die Butterstreusel Butter, Zucker, Salz und Zitronenabrieb kurz vermischen, mit dem Mehl zu Streusel kneten. Die Butterstreusel auf der Bratapfelmasse verteilen und im Backofen ca. 35 Minuten backen.

Unser Tipp: Zum Bratapfelkuchen passt ein Klecks Schlagsahne sehr gut.

STAND
KOCH/KÖCHIN