Zart und knusprig

Aprikosen-Polentakuchen mit Pistazien

STAND
KOCH/KÖCHIN
Stina Spiegelberg

Mit diesem grandiosen Blechkuchen von Stina Spiegelberg backen Sie ein Stück Glück für viele. Es lockt feiner Polenta-Rührteig mit Aprikosen und zartem Pistazienknusper.

Für die Polenta:

  • 60 g Polenta
  • 240 ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Für den Rührteig:

  • 150 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 g Rohrzucker
  • 8 g Backpulver
  • 40 ml Öl
  • 1 Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 Abrieb einer Bio-Orange
  • 3 Tropfen Bittermandelöl
  • 160 ml Wasser
  • 8 Aprikosen, entsteint und halbiert

Für das Topping:

  • 150 g pflanzlicher Frischkäse
  • 1 Msp. Vanille
  • 2 EL Pistazien, gehackt
  • 1 EL Aprikosensirup

Aprikosen-Polentakuchen mit Pistazien (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Hinweis: Für ca. 9 Stücke

1. Für die Polenta, Polenta, Wasser und Salz gemeinsam aufkochen. 5 Minuten köcheln lassen, beiseitestellen, weitere 10 Minuten quellen und vollständig abkühlen lassen.

2. Ein Backblech in der Größe 20x20 cm einfetten und mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 ° C Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Für den Rührteig Mehl, Zucker und Backpulver mischen. Öl, Zitronen- und Orangenabrieb, Bittermandelöl und das Wasser zugeben und mit der Polenta zu einem glatten Teig verrühren.

4. Den Teig in die Backform geben und die Aprikosenhälften darauflegen. Leicht andrücken und ca. 30 Minuten backen.

5. Für das Topping Frischkäse mit der Vanille verrühren und auf die Aprikosen des Blechkuchens verteilen. Gehackte Pistazien und Aprikosensirup auf dem Blechkuchen nach Belieben verteilen.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Stina Spiegelberg