STAND
KOCH/KÖCHIN

Holen Sie die Teetassen raus und gönnen Sie sich ein Stück fruchtiges Brot mit beschwipsten Äpfeln. Die herbstliche Nascherei mit Nüssen und Sultaninen ist perfekt für gemütliche Nachmittage.

Für die Früchtemischung:

  • 540 g Äpfel (geschält und entkernt, z.B. Elster oder Braeburn)
  • 130 g Zucker
  • 90 g Haselnüsse
  • 140 g Sultaninen
  • 10 ml Kirschwasser
  • 10 ml Rum

Für die Mehlmischung:

  • 300 g Weizenmehl (Type 550)
  • 6 g Zimt
  • 18 g Backpulver

Apfelbrot (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Am Vortag: Für die Früchtemischung Äpfel würfeln, Haselnüsse in der Pfanne rösten und abkühlen lassen.

2. Apfelwürfel, geröstete Haselnüsse, Zucker, Sultaninen, Kirschwasser und Rum in einer Schüssel mischen und 12 bis 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

3. Den Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform einfetten.

4. Für die Mehlmischung Weizenmehl, Zimt und Backpulver mischen, über die Früchtemischung sieben und unterheben.

5. Die fertige Früchtemischung in die vorbereitete Kastenform füllen und im Backofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

6. Das Apfelbrot aus der Form nehmen und etwas abkühlen lassen.

Unser Tipp: Das Apfelbrot schmeckt am besten mit Butter bestrichen.

STAND
KOCH/KÖCHIN