STAND

Die Vorweihnachtszeit ist für viele stressig und die Pandemie stellt uns alle vor noch größere Herausforderungen. Yoga hilft, Stress abzubauen und Energieblockaden zu lösen.

Wenn wir unter Belastung und Stress leiden, kommen wir aus dem Gleichgewicht. Unser Geist wird unruhig und fahrig, sodass wir oft keinen klaren Gedanken mehr fassen können und die Konzentration leidet.

Übungen für die Balance

Der Baum

Den Baum haut nichts um. Diese Übung ist ein hervorragendes Training für das Gleichgewicht. Dazu wird die komplette Hüftmuskulatur gedehnt und die Beinmuskulatur gestärkt. Diese Balanceübung fördert dazu noch die Konzentration.

Krieger 3

Balance und Standfestigkeit, dafür steht der Krieger 3. Mit Dynamik, Konzentration und Stabilität den gesamten Körper zu einer Einheit in Balance bringen, das ist die Intention dieser Übung. Dazu wird die Bein- und Gesäßmukulatur gekräftigt , sowie die Fußgelenke und Fußknöchel. Der Krieger 3 trainiert außerdem die Bauchmuskulatur und dehnt die Brust- und Schultermuskulatur

Großezehenhaltung

Eine fantastische Übung für die Balance, aber auch für die Bein-, Hüft- und Gesäßmuskulatur.

Übungen für Nacken und Schultern:

Schulter-Rotation

Diese Übung hilft zu verstehen, wie das Schultergelenk funktioniert. Der Wechsel zwischen Innen-und Außenrotation ist extrem wichtig, um die Schulter beweglich und gesund zu halten. Trainieren kann man das wunderbar im Alltag z.B wenn man den Gurt im Auto anschnallt, mit dem Arm in die Jacke steigt usw. Außerdem ist dies ein super warm up am Morgen, nicht nur für sportliche Aktivitäten.

Adlerarme

Eine meiner Lieblingsübungen um die verspannte Schultermuskulatur zu lockern, sind die sogenannten Adlerarme. Die Dehnung merkt man sofort. Diese Übung ist ein schneller Schmerzkiller, wenn man sie achtsam ausführt. 

Namasté-Haltung umgekehrt

Um die Schultermuskulatur gesund und beweglich zu halten, reichen einfache Bewegungen, wie diese Übung. Sie sieht sehr unspektakulär aus, die Wirkung ist aber enorm, bzw. der Dehneffekt in der Schultermuskulatur. Man spürt aber auch sehr schnell die Grenzen der Beweglichkeit . Bei regelmäßigem Üben gehen die Ellbogen immer weiter und leichter nach oben.

Übungen, um den Rücken zu mobilisieren:

Maßgeblich an Stresssymptomen beteiligt ist das Gehirn. Das sendet Signale zum Rückenmark in Höhe des Brust- und Lendenbereichs. Von dort gelangen dann die Signale zu den Organen, Blutgefäßen und Drüsen. Durch die Mobilisierung der Wirbelsäule können wir diese Signale aktiv beeinflussen und den Stressauslöser durch Bewegung „ verarbeiten“.

Herabschauender Hund

Keine Yogastunde ohne den herabschauenden Hund. Diese Übung ist ein Ganzkörpertraining par excellence. Je beweglicher die Schultern sind, je korrekter die Armrotation ist, desto weniger Kraft braucht man und umso mehr Entspannung empfindet man bei dieser Übung. 

Heraufschauender Hund

Auch der heraufschauende Hund ist ein echter Yoga-Klassiker. Er verbessert nicht nur die Beweglichkeit der Brustmuskulatur und der Wirbelsäule, diese Übung trainiert und dehnt die Schulter- und Nackenmuskulatur in wunderbarer Art und Weise.

Heuschrecke

Für einen beweglichen und gesunden Rücken ist auch die Heuschrecke sehr nützlich. Diese Rückbeuge dehnt die gesamte Körpervorderseite. Nicht das Beugen nach hinten und oben steht im Vordergrund, sondern die vertikale Streckung der Wirbelsäule. Dadurch ist diese Rückbeuge sanft und schonend.

Schmetterling

Durch langes Sitzen verkürzt sich unsere Hüft- und Beinmuskulatur. Eine fantastische Übung, um sowohl die Beinrückseiten als auch die Beininnenseiten zu dehnen, ist der Schmetterling. Wer ihn beherrscht, kann auch über längere Zeit in dieser Haltung angenehm sitzen.

Tiefe Hocke

Diese Übung ist nicht nur für die Bein-, Hüft-, und Rückenmuskulatur sehr effektiv, auch die Balance wird stark verbessert und der Beckenboden super trainiert. 

Happy Baby Pose

Für Babys ist das eine ganz natürliche Haltung, für uns Erwachsene fühlt sich diese Übung oftmals nicht mehr natürlich an. Dabei wird sie nicht umsonst die Position des “glücklichen Babys“ genannt. Sie dehnt die komplette Hüftmuskulatur auf sanfte Art und Weise und entspannt dazu noch den unteren Rücken.

Weitere Übungen zur Stärkung des Immunsystems:

Übungen zum Mitmachen Yoga zur Stärkung des Immunsystems

Sport in Coronazeiten – das geht auch Zuhause und manchmal ist es auch eine gute Gelegenheit, einmal eine andere Sportart auszuprobieren wie beispielsweise Yoga. Denn damit tun Sie nicht nur etwas für Ihre Beweglichkeit, sondern stärken damit auch Ihr Immunsystem.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN