STAND

Schnee und Matsch hinterlassen Spuren auf unseren Schuhen. Wie aber bekommen wir den Schmutz wieder vom Schuh? Wir haben Tipps von Martina Schäfer.

Was tun bei dreckigen Schuhen?

Grober Schmutz kann mit einer Bürste oder einem nassen Lappen entfernt werden. Bei Glattleder oder Glattlederimitaten sollte eine weiche Bürste verwendet werden, damit die Oberfläche nicht zerkratzt wird. Bei starken Verschmutzungen kann auch die Lederseife zum Einsatz kommen. Oftmals lässt sich Schmutz von Wildleder- und Raulederschuhe mit einer passenden Bürste entfernen. Ein Aufbürsten vorweg richtet die Fasern auf und lässt eine einfachere Reinigung zu. Bei starken Verschmutzungen können die Schuhe mit warmem Wasser und einem Schuss Neutralreiniger und einem Mikrofasertuch gereinigt werden.

Mit der richtigen Pflege bleiben Schuhe lange schön.  (Foto: Colourbox)
Mit der richtigen Pflege bleiben Schuhe lange schön.

Wie werde ich lästige Schneeränder los?

Schneeränder stammen in der Regel nicht vom Schnee, sondern vom Streusalz. Sie wirken vor allem auf Lederschuhen aggressiv und können dem Material schaden. Darum ist es besonders wichtig, schnell zu handeln. Folgende Hausmittel haben sich bewährt:

  • Mit einem weichen, im warmen Wasser angefeuchteten Tuch und etwas Feinwaschmittel die Ränder abreiben.
  • Die Ränder mit Essig abreiben. Anschließend mit klarem Wasser nacharbeiten.
  • Alternative: Abreiben mit Milch. Das Fett in der Milch bindet die Salzkristalle.
  • Eine aufgeschnittene Zwiebel oder Zitrone über die Ränder reiben und anschließend mit etwas Wasser und Shampoo reinigen.
  • Bei Rauleder hilft auch ein Nubukradierer.

Kann ich die Schuhe auf oder unter der Heizung trocknen lassen?

Nein! Das kann zu Rissen im Material führen. Deshalb die nassen Schuhe besser mit einem saugfähigen Material ausstopfen und bei Raumtemperatur trocknen lassen. Zeitungspapier eignet sich hierfür sehr gut. Auch Schuhspanner aus Holz funktionieren. Schuhspanner aus Kunststoff sind weniger geeignet, da diese keine Feuchtigkeit aufnehmen können.

Schuhspanner aus Holz können beim Trocknen der Schuhe helfen. (Foto: Colourbox)
Schuhspanner aus Holz können beim Trocknen der Schuhe helfen.

So werden die Schuhe nach der Reinigung gepflegt

Wenn die Winterschuhe aus Glattleder trocken sind, kann eine Pflege aufgetragen werden. Diesen sollte man Zeit zum Einwirken geben, um das Ergebnis zu verbessern. Danach kann poliert werden. Für Schuhe mit synthetischem Obermaterial gibt es zur Pflege spezielle Schäume. Eine spezielle Raulederbürste sorgt dafür, dass das Wildleder des Schuhs wieder aufgeraut wird.

Gibt es einen Trick, wie der Schmutz länger wegbleibt?

Das Zauberwort heißt: imprägnieren. Dadurch wird der Schuh vor Wasser und Schmutz geschützt. Bei der Auswahl des Produkts musss auch auf die Eignung des jeweiligen Obermaterials des Schuhs geachtet werden. Werden die Schuhe fast täglich getragen, empfiehlt sich eine Imprägnierung 1x pro Woche.

Für ein optimales Ergebnis sollte der Schuh vor der Einpflege imprägniert werden, da Imprägniersprays eine wasserundurchlässige Schicht im Inneren des Materials bilden. Die Pflegeprodukte wirken nur an der Oberfläche. Eine Ausnahme bilden Nanoartikel, die die schützende Schicht an der Materialoberfläche bilden.

Um eine Belastung der Atemwege zu minimieren, empfiehlt es sich, das Imprägnierspray im Freien und mit einem Abstand von 20-30 cm aufzutragen. Die Schuhe sollten danach auch im Freien auslüften. Alternativ kann man gereinigte Schuhe aus Stoff und Veloursleder auch mit einer Wachskerze abreiben, mit einem heißen Fön das Wachs ins Gewebe einbringen und anschließend trocknen lassen.

Wanderer in schneebedeckter Landschaft. (Foto: Colourbox)
Wanderer in schneebedeckter Landschaft.
STAND
AUTOR/IN