Mädchen schläft im Bett (Foto: Getty Images, Thinkstock -)

Wärmend und preiswert

Neues für die Bettausstattung

STAND

Neben den Klassikern wie Daune und Wolle gibt es jetzt auch neue Materialien für Winter-Bettdecken, die günstig und umweltfreundlich sind. Wir klären auf!

Mit welcher Bettdecke komme ich gut durch den Winter und welche Materialien sorgen für eine angenehme Schlafatmosphäre?

Synthetische Fasern aus recyceltem Plastik

Winterbettdecken waren lange Zeit immer in Verbindung mit Daunen- oder Wollfüllungen verbunden. Doch in der Textilwirtschaft wird mehr und mehr geforscht und entwickelt, um auch rein pflanzliche Materialen anzubieten, die auch versuchen die Umweltbelastungen zu reduzieren. So gibt es inzwischen neben den Klassikern der Daunen- und Wollbettdecken auch vegane Alternativen mit synthetischen Fasern und aus natürlichen Fasern wie Bambus oder Baumwolle. Auch Lyocell ist eine natürliche Alternative, da es aus Holzfasern gewonnen wird. Bambus und Lyocell sind aus schnell nachwachsenden Rohstoffen, die zur Herstellung wesentlich weniger Wasser verbrauchen als Baumwolle. Auch ist der Einsatz von Pestiziden hier signifikant geringer als im konventionellen Baumwollanbau.

Füllungen aus Meeresplastiksammlungen

Alle diese Fasern sind sehr gut waschbar und damit auch für Allergiker*innen gut geeignet. Bei den synthetischen Fasern wird zunehmend darauf geachtet, dass recycelte Materialien zum Einsatz kommen. So gibt es inzwischen Hersteller, deren Steppdecken mit Fasern gefüllt sind, die aus Plastik-Sammlungen an Stränden gewonnen werden. Der Preis für solche Decken beginnt bei rund 80 Euro. Dabei ist die Füllung aus recyceltem Plastik und die Hülle aus Bio-Baumwolle. Waschbar sind die Decken bei 60 Grad in der Waschmaschine. Es gibt inzwischen hochwertige Faser-Steppdecken, deren Füllung aus biologisch abbaubaren Kunststoffen sind. Wer eine vegane, natürliche Füllung für sein Steppbett bevorzugt, kann auch zu einer Mischung von Bambus und Baumwolle greifen.

Bettdecke  (Foto: Colourbox)

Wie stark wärmt eine Decke?

Solo: Eine sehr leichte Decke, ideal für starke Schwitzer oder warme Sommernächte. In der Decke ist nur eine dünne Fleece-Lage Mono: eine mittelwarme Decke, auch aus nur einer, aber etwas dickeren Fleece-Lage

Duo- oder Duett-Decken: Man kann die Fleece nicht unbegrenzt dick machen. Ab einer bestimmten Wärmeklasse, werden zwei Fleece aufeinander gelegt, deswegen das Wort Duo oder Duett.

Kombi-oder Vier-Jahreszeiten-Decke: Hier wird eine Solodecke und eine Mondecke zusammengeknöpft, um zusammen zu wärmen.

Vorteil: ich habe zwei einzelne dünne Decken, die ich auch im Sommer einsetzen kann. Die zwei dünnen Decken sind einzeln einfacher waschbar als eine dicke Decke.

Nachteil: Dadurch, dass ich im zusammmengeknöpften Zustand zwei Decken statt einer habe, habe ich auch mehr Inlettstoff. Die Decke wird dadurch schwerer aber nicht wärmer und ist weniger atmungsaktiv.

Tipps für die Pflege

Eine Frau neben einer Waschmaschine. (Foto: Getty Images, Thinkstock -)
Thinkstock -

Die Decken können Sie problemlos bei 60 Grad waschen. Bei der Füllung der Waschmaschine darauf achten, dass die Trommel nicht zu voll ist (1/3 der Trommel sollte leer sein). Flüssiges Feinwaschmittel benutzen und keinen Weichspüler! Weichspüler verkleben die Fasern. Vor allem die Atmungsaktivität leidet darunter. Trocknen im Trockner ist empfehlenswert, da die Faser dadurch wieder aufgelockert wird, besonders durch den Einsatz von Trocknerbällen. Trockner nicht zu voll und nicht zu heiß machen. Lieber mehrere Durchgänge bei niedrigen Temperaturen.

Mehr zum Thema

Matratzenhygiene - darauf kommt es an!

Ein gesunder Schlaf ist auch abhängig von der richtigen Matratzenhygiene. Mit diesen Maßnahmen sorgen Sie für mehr hygienische Frische im Schlafzimmer.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Millionen Mitschläfer unter unseren Bettdecken Wenn Milben Allergien auslösen

Viele Allergiker reagieren mit Atemnot und Asthma auf Milbenkot. Wir untersuchen das Innenleben von Betten und geben Tipps, wie man sich vor den ungebetenen Gästen schützen kann.   mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN