Weintrauben (Foto: Colourbox, (C) Henrik Sorensen)

Am besten regional

Tafeltrauben - leckere kleine Kalorienbomben

STAND

Tafeltrauben sind ausgesprochen lecker, aber auch kleine Kalorienbomben. Wir geben Tipps zum Kauf und wie der Zucker nicht so reinhaut.

Kaufen Sie die Tafeltraube aus der Region

Tafeltrauben sind empfindlich, deshalb sollten Sie sie möglichst reif aus der Region kaufen. Für den regionalen Kauf spricht auch, dass die Sorten hierzulande sehr widerstandsfähig gezüchtet sind, denn in Deutschland werden Trauben erst seit der Jahrtausendwende als Tafelobst angebaut. Und da wurden ganz neue Sorten angepasst.

Lieber dunkle als helle Trauben

Trauben liefern Folsäure, das Vitamin ist wichtig für die Blutbildung. Rote und blaue Trauben enthalten mehr sekundäre Pflanzenstoffe als weiße Trauben. In den dunklen Schalen sind Anthozyane und Resveratol enthalten. Sie sollen die Abwehrkräfte gegen Entzündungen sowie gegen Krankheitserreger unterstützen. Deshalb die Schalen mitessen!

Winzer bei der Traubenlese im Weinberg (Ahr) (Foto: SWR, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH - Dominik Ketz)
Die Weinlese ist in weiten Teilen noch ein richtiges Handwerk. Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH - Dominik Ketz

Trauben als Kalorienbomben

Trauben enthalten aber auch viel Zucker - rund 16 auf 100 Gramm. Um die Wirkung des Zuckers abzumildern, kann man sie geschickt mit fettem Käse und Nüssen kombinieren. Von Traubensaft - selbst als Schorle - ist eher abzuraten, denn er enthält mehr Zucker als Coca Cola.

Mehr zum Thema

Obst im Spätsommer; Trauben und Ölweide

Spätfrost, zu viel Regen, zu wenig Sonne: Es ist ein schwieriges Jahr für Weintrauben.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Rezepte Käsesalat mit Trauben

Würziger Käse trifft auf Trauben und Walnüsse. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen. Ein köstliches und schmackhaftes Rezept.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Nachspeise Trauben-Tiramisu

Als Dessert bietet Landfrau Maren Bornheimer-Schwalbach Trauben-Tiramisu  mehr...

STAND
AUTOR/IN