STAND

Es ist schon eine Tradition bei Kaffee-oder-Tee, die Aktion “Stunde der Wintervögel” des Nabu zu bewerben: nächstes Wochenende vom 8. bis zum 10. Januar ist es wieder soweit. Welche Vögel können wir in unserem Garten, im Park oder auf dem Balkon beobachten?

Die Mitmach-Aktion Citizen-Science nennt man es, wenn alle interessierten Menschen Daten erheben und diese dann Wissenschaftlern zum Auswerten zur Verfügung stellen. Zum 11. Mal findet im Januar 2021 nun die “Stunde der Wintervögel” statt.

In Deutschland, aber auch in England, Irland, den Niederlanden und Österreich zählen Hunderttausende im Winter die Vögel in ihren Gärten und Parks. Beteiligen auch Sie sich an diesem wissenschaftlichen Langzeitprojekt.

Was genau zu tun ist und Hilfe zum Zählen finden Sie hier:

Rezept für Vogelfutter

Meisenknödel in Gugelhupfform (Foto: SWR)

Das benötigen Sie

  • 1 Packung Kokosfett
  • Zutaten wie Sonnenblumenkerne, Distelsamen, geschälte Erdnüsse und andere Nüsse, Rosinen (je nachdem, was vorhanden ist)
  • Zum Befüllen: größere Plätzchenformen, kleine Kugelhupf-Formen oder große Tannenzapfen

So geht's

Kokosfett in einem größeren Topf erhitzen, bis es flüssig ist.

Dann die Körnermischung nach und nach unterrühren.

Alles abkühlen lassen, bis eine teigartige Konsistenz entstanden ist, dann die Formen befüllen. Offene Formen laufen aus, wenn das Fett noch zu flüssig ist. Ggf. Backpapier oder Alufolie unterlegen.

Bei Förmchen ohne Loch ein Stöckchen in die Füllung stecken, sa dass Sie nach dem Erkalten der Mischung eine Schnur durchziehen können. Und dann: aufhängen!

STAND
AUTOR/IN