STAND

Radfahren ist eine klimafreundliche Art der Fortbewegung und dazu gesund. Aber es gibt einige wichtige Punkte, auf die Sie achten sollten, um sicher ans Ziel zu kommen!

Das A und O ist die sehr gute Beherrschung seines Fahrrades

Das gilt insbesondere für E-Bikes bzw. Pedelecs, die ein deutlich höheres Gewicht und auch wesentlich stärkere Bremsen haben. Man sollte z.B. in der Lage sein, eine Vollbremsung machen zu können, ohne vom Rad zu stürzen.

Solche Dinge lernt man bei den Fahrsicherheitstrainings von ADFC, ADAC und Radsportvereinen. Da gibt es für alle Bedürfnisse entsprechende Kurse. Unter www.radspass.org gibt es Sicherheitstrainings für Umsteiger auf Pedelecs, die dank der Förderung durch das Verkehrsministerium Baden-Württemberg kostenlos sind.

Vorausschauend fahren

Da das Fahrrad keine Knautschzone wie ein Auto hat, ist es für den Radfahrer besonders wichtig, sehr vorausschauend zu fahren und immer auch damit zu rechnen, dass andere Verkehrsteilnehmer einen Fehler machen.

Besondere Gefahr an Kreuzungen

Gerade bei Kreuzungen besteht eine große Gefahr für Radfahrer, dass sie von rechtsabbiegenden Lkw wegen des toten Winkels nicht gesehen werden. Deshalb sollte man immer mit genügend Abstand hinter einem Lkw bleiben.

Radwege nutzen

Sind Radwege vorhanden, so ist man als Radfahrer verpflichtet sie zu nutzen. Auch wenn viele Radwege sich nicht in einem optimalen Zustand befinden, ist die vom Autoverkehr getrennte Fahrbahn allemal sicherer.

Neue Spur für Radfernverkehr (Foto: SWR)
Neue Spur für Radfernverkehr bei Zeutern (Kreis Karlsruhe)

Nur ein für den Straßenverkehr zugelassenes, fahrtaugliches Fahrrad benutzen

Dazu gehören diverse Reflektoren, funktionierende Bremsen und Beleuchtung. E-Bikes/Pedelecs nutzen für die Beleuchtung den Strom aus dem Akku. Normale Räder sollte man immer mit einem Nabendynamo ausrüsten.

Grade bei E-Bikes sind die Bremsen sehr wichtig, da höheres Gewicht, höhere Durchschnittsgeschwindigkeit und verschiedenste Geländeformen eine höhere Bremskraft erfordern als normale Räder.

Da die Scheibenbremsbeläge nur wenige Millimeter dick sind, sollte man die Bremsen immer wieder kontrollieren. Die recht kleinen Scheibenbremsbeläge können schon nach einigen hundert Kilometer abgefahren sein.

Tipp: Immer mal wieder das Rad vor oder nach einer Tour ein paar Zentimeter über den Boden heben und dann fallen lassen: Wenn es stark klappert, nachschauen und lockere Teile/Schrauben befestigen bzw. Schrauben nachziehen

Ausrüstung

Eine Helmpflicht existiert in Deutschland nicht, aber trotzdem ist das Tragen eines Helms bei jeder Fahrt sinnvoll und kann lebensrettend sein, da gerade Kopfverletzungen bei einem Sturz schwerwiegende Folgen haben können.

Fahrrad-Airbag (Foto: Colourbox)

Als Alternative zum Helm gibt es einen Radfahrer-Airbag, den man um den Hals trägt und der sich im Fall eines Sturzes innerhalb kürzester Zeit selbsttätig aufbläst und Kopf und Nacken schützt. Die Kosten dafür liegen um die 300 Euro. Dieser Airbag sollte aber nur von normalen Radfahrern benutzt werden, sportliche Mountainbiker mit Sprüngen etc. sollten den Airbag nicht benutzen, da Falschauslösungen möglich sind.

Helle Kleidung und reflektierende Bänder können in der Dämmerung und Nacht dafür sorgen, dass man noch besser gesehen wird.

Gutes Schloss

Fahrradschloss (Foto: SWR, picture-alliance / Reportdienste -)
Was muss man beim Kauf eines digitalen Fahrradschlosses beachten - wir klären auf. picture-alliance / Reportdienste -

Zur Sicherheit gehört auch ein gutes Schloss am Rad, damit man sein Rad auch dort wieder auffindet, wo man es abgestellt hat. Zwischen 50 und 100 Euro sollte man für ein gutes, recht aufbruchsicheres Schloss ausgeben.

Wichtig ist, dass man das Rad an einem festen Gegenstand anschließt und nicht nur abschließt. Wenn möglich, sollte man auch die Laufräder mit dem Rahmen verschließen.

Mehr zum Thema

Pflegetipps So reinigen Sie Ihr Fahrrad

Ein Fahrrad funktioniert auf Dauer besser und wir haben länger was davon, wenn wir es regelmäßig richtig reinigen und pflegen. Wie so eine Grundreinigung genau aussieht, erfahren Sie hier.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Zweirad-Saison So verhindern Sie einen Unfall mit dem Elektro-Fahrrad

Mit dem Run auf Elektro-Räder, steigt auch die Zahl der Radunfälle. Wie können wir vorbeugen - gerade, wenn wir erstmals mit Motor fahren?  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Diebstahl-Risiko verringern So schützen Sie Ihr Rad vor Diebstahl

Elektro-Räder sind gefragt und ziemlich teuer. Kein Wunder, dass die Anzahl der Fahrrad-Diebstähle im gleichen Maße steigt wie der Kauf der Räder. So reduzieren Sie das Risiko, dass Ihr Rad gestohlen wird.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN