Seifenfreie Waschstücke sind ph-neutral und schonen die Haut. Auch Nivea bietet mit den Magic Bars ein umweltfreundliches Pflegeprodukt an. (Foto: Colourbox)

Richtig sauber

Putzen und Waschen mit Seife - das sollten Sie wissen

STAND
AUTOR/IN

Nützliche Alternativen zur gängigen Chemiekeule sind Putz- und Waschmittel aus Seifen, denn sie schonen die Umwelt und sparen Ressourcen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Seifen selbst herstellen.

Video herunterladen (37 MB | MP4)

Seifen im Haushalt richtig einsetzen

Viele kennen es noch von den Großeltern: Mit Kernseife, Gallseife, Schmierseife und Neutralseife kommt man gegen Dreck und Flecken an. Die Wunderwaffen im Haushalt lassen sich in fast jeder Situation einsetzen.

Kernseife in lauwarmem Wasser aufgelöst, können Sie als Oberflächenreiniger, Allzweckreiniger, Waschmittel, Spülmittel und Fleckenentferner verwenden. Schmierseife funktioniert in der richtigen Mischung als Oberflächenreiniger, Allzweckreiniger, Spülmittel und für die Schädlingsbekämpfung. Gallseife setzen Sie zum Flecken entfernen auf der Kleidung ein. Neutralseife ist praktisch für die Reinigung von Fenstern, Geschirr, Fußböden, Arbeitsflächen, Textilien, Teppichen oder Polstern.

Handwäsche mit Kernseife (Foto: IMAGO, Fotograf: Michael Weber)
Kernseife eignet sich als Fleckenentferner Fotograf: Michael Weber

Wäsche waschen mit Kernseife

Mit Kernseife können Sie wunderbar Wäsche waschen. Bei selbst hergestelltem Waschmittel wissen Sie selbst was drin ist und sparen außerdem Verpackungsmaterial.

Waschmittel selbst herstellen

  • 100 g Kernseife
  • 150 g Waschsoda
  • 150 g Natron
  • 100 g Zitronensäure
  • Küchenreibe
  • Bügelglas

Zubereitung

Kernseife mit der Küchenreibe in Flocken reiben und mit den restlichen Zutaten vermischen. Die Waschmittelmischung in ein Bügelglas füllen und aufbewahren. Zur Verwendung einen Esslöffel zur Wäsche in der Waschmaschine hinzufügen.

Seife als natürliche Alternative

Seife kann viele Putzmittel im Haushalt ersetzen. Sie reinigt dabei gründlich und umweltschonend, da sie vollständig biologisch abbaubar ist. Die meisten festen Seifen sind oft umweltfreundlich verpackt. Seifen sind sehr ergiebig. Neutralseife ist dabei die sparsamste. Für 5 Liter Wasser benötigen Sie beispielsweise nur einen Teelöffel Neutralseife, um einen Allzweckreiniger herzustellen. Schmierseife und Neutralseife sind durch ihren neutralen pH-Wert sanft zur Haut, sodass Sie unbedenklich damit arbeiten können. Mit Seife spart man also Platz, Kosten und tut etwas für die Umwelt.

Seifen selbst herstellen (Foto: Colourbox)
Die meisten festen Seifen sind umweltfreundlich verpackt

Fazit

Seifen sind Allzweckreiniger. Einmal hergestellt können Sie das Mittel in vielen Bereichen zum Putzen einsetzen. Für empfindliche Haut ist vor allem Neutralseife geeignet. Schmierseife ist vielseitig einsetzbar, kommt jedoch bei glänzenden Oberflächen an ihre Grenzen. Kernseife ist der Alleskönner unter den Seifen.

Mehr zum Thema:

Umweltbewusst leben 5 Tipps für weniger Plastik im Badezimmer

Plastikfrei - in vielen Bereichen gehen wir schon sehr verantwortungsvoll damit um. Aber wie sieht es im Badezimmer aus? Wir zeigen, was Sie alles leicht ersetzen oder weglassen können.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Günstig und umweltfreundlich Verpackung und Geld sparen beim Einkaufen

Es ist gar nicht so schwer, günstig und umweltfreundlich einzukaufen. Wir haben vier Tipps für Sie!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Nachhaltig und umweltfreundlich Ressourcen schonen in der Küche - unsere Tipps!

Wie können wir im täglichen Küchenalltag nachhaltig handeln und Ressourcen und Umwelt schonen? Wir geben Tipps, die ganz leicht umzusetzen sind!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN