STAND

Tischplatten mit Epoxidharz sind einer der Trends der letzten Jahre im Möbelbereich. Sie sind ein echter Eyecatcher in jedem Raum. Das Tolle: Sie können solche Platten selbst bauen!

Das Wort "River-Table" kommt aus dem Englischen bedeutet wörtlich übersetzt "Fluss-Tisch". Zwischen zwei Vollholz-Platten, die eine Tischplatte bilden, wird ein gewisser Abstand gelassen. Dieser Abstand wird mit z.B. blau eingefärbtem Epoxid-Harz ausgegossen. Im Endergebnis sieht das dann von oben aus betrachtet wie ein Fluss, mit einem Uferbereich rechts und links davon.

Tisch mit Harz (Foto: Getty Images, iStock)
iStock

Diese Holz-Tischplatten mit eingegossenem Epoxidharz sind einer DER Trends seit weniger Zeit im Möbelbereich. Sie sind modern, dennoch edel und hochwertig und ein echter Hingucker in jedem Raum. Die Kombination aus stark gemasertem Vollholz und dem Harz, der meist farbigen Acrylffäche hat den Vorteil, dass sich das Möbelstück keiner wirklichen Stilrichtung zuordnen lässt, es spricht also Holzliebhaber und den modernen Stil an.

Das Gute dabei: Solche Platten können Sie selbst bauen, was viel günstiger als gekaufte Tischplatten ist.

So bauen Sie einen "River Table"

Material:

  • Mindestens 2 schön gemaserte Vollholz-Bretter mit Natur-Rand, nur ca. 12% Restfeuchte
  • Holzmaterial für einen genau passenden Rahmen: beschichtete MDF-Platte und Kanthölzer z.B. 28 x 48mm
  • Epoxid-Material bestehend aus Harz, Härter, Farbpigmenten alles von einem Hersteller
  • Trennmittel-Spray für MDF-PLatte
  • Trennband für Rahmen-Seiten
  • Dichtkleber oder Silikon zum Abdichten der Vollholzbretter im Rahmen liegend

Werkzeug:

  • Säge, Bohrer, Schraubendreher, Schrauben für Rahmenbau
  • Behältnisse zum Anrühren der Harzmischung
  • persönliche Schutzausrüstung: Schutz-Brille, Maske, Handschuhe

So geht's:

Tisch mit Harz (Foto: Getty Images, iStock)
iStock

1. Die beiden Vollholz-Bretter auf das gewünschte Maß bringen. An den Naturrändern Rinde und Bast entfernen, sonst hält dort das Epoxid-Harz nicht.

2. Dann einen exakt passenden Rahmen aus MDF-Platte und Kanthölzern um die beiden Vollholz-Bretter bauen

3. Trennmittel auf die Bodenplatte des Rahmen sprühen. Das Trennband an die Innenseiten des Rahmens kleben und die Bretter genau passend in den Holzrahmen einlegen. Die Ränder der Bretter an den Rahmenseiten mit Silikon oder Dichtkleber abdichten. Vor dem Gießen muss der Rahmen genau waagerecht ausgerichtet werden und an diesem Ort mehrere Tage stehen bleiben können

4. Den Harz anmischen, meistens 2 Teile Harz, 1 Teil Härter, dazu evtl. Farbpigmente. Je nach Hersteller gibt es Harz, dass auch für große Schichtstärken geeignet ist. Ansonsten muss man das Ausgießen der Form in mehreren Schichten vornehmen und jeweils die vorangegangen Schicht etwas aushärten lässt.

5. Eine besonders gute Haftung an den Naturrändern der Vollholz-Bretter wird erreicht, wenn dort mit einem Pinsel etwas Harzmischung vor dem Ausgießen auftragen wird.

6. Eventuell entstehende Luftblasen im Harz können durch das Erwärmen der Stellen mit einem Fön beseitigt werden.

7. Nach 2-3 Tagen Aushärtezeit kann die Platte vorsichtig aus dem Rahmen gelöst werden und die Oberfläche behandeln.

STAND
AUTOR/IN