STAND

Gartenzaun, Gartenhaus, Carport oder die Kinderschaukel - all diese Dinge brauchen richtigen Halt im Boden. Ein Punktfundament kann hier helfen. Wir verraten wie's geht!

Ein Punktfundament wird aus Beton gegossen. Es wird benötigt, um darin ein hölzernes Ständerbauwerk oder eine Hülse zu befestigen. Das ist zwar richtig Arbeit, aber durchaus eine Arbeit, an die sich Ungeübte mal rantrauen können.

Beim Planen sollte die Frosttiefe der Wohngegend beachtet werden. Im Rheingraben liegt die bei 80 cm, im Schwarzwald bei 120 cm. Dies ist wichtig, damit unter dem Fundament nicht Wasser gefrieren kann. Dessen Ausdehnung kann den Beton im Laufe der Zeit um eine paar Millimeter versetzt. Bei großen Zäunen kann das durchaus problematisch sein, im Kleingarten ist das vielleicht nicht ganz so wichtig.

So geht's:

  1. Das Erdreich mit einem Spaten oder einem Lochspaten ausheben.
  2. Etwa 20 cm Schotter einfüllen und verdichten.
  3. Fertigbeton nach Anleitung anrühren und einfüllen.
  4. 24 Stunden durchtrocknen lassen.
STAND
AUTOR/IN