Ledersofa reinigen (Foto: istock photo / 162134123)

Schritt für Schritt

So kriegen Sie Ihre Polstermöbel sauber

STAND
AUTOR/IN

Gerade im Herbst wollen wir es uns auf dem Sofa besonders bequem machen. Mit sauberen Polstermöbeln lässt es sich gleich viel besser entspannen. Doch wie reinige ich meine Polsterbezüge richtig?

Polstermöbel reinigen - Schritt für Schritt

  1. Gründliches Absaugen des Polsters mit einer Polsterbürste, Ritze und Spalten nicht vergessen.
  2. Je nach Material Oberfläche mindestens ein Mal pro Monat feucht abwischen.
  3. Bei groben Verschmutzungen entsprechendes Mittel anwenden (z.B. Zitronensaft oder Gallseife zur Fleckenentfernung). Dann nachspülen.
  4. Polster gut trocknen lassen, bei Bedarf mit einem Mulltuch nachtrocknen.
  5. Um Wiederverschmutzung zu erschweren, auf die sauberen Polster Imprägnierspray aufsprühen. Somit können Wasser und Flecken nur schlecht in das Gewebe eindringen und es entsteht ein schmutz- und wasserabweisender Schutzfilm.

Flecken auf Polstermöbeln entfernen

  • Feinwaschmittel – für empfindliche Materialien wie z.B. Velours, aufgelöst in warmem destilliertem Wasser, gut geeignet bei Urinflecken von Haustieren
  • Zitronensaft– bei farbintensiven bzw. bleichbaren Flecken anwenden
  • Gebissreiniger – hier wirkt aktiver Sauerstoff vor allem bei farbintensiven Flecken
In einem Glas Wasser löst sich eine Brausetablette auf. (Foto: Colourbox, 8886082)
Gebissreiniger-Brausetabletten können auch für die Fleckenentfernung eingesetzt werden. 8886082
  • Gallseife – enthält Enzyme, die für fast alle Flecken geeignet sind
  • Glasreiniger eignet sich vor allem für speckige Zonen auf der Couch. Das Spray löst den Fettfilm oder Rasierschaum. Aufsprühen, mit einer Bürste einarbeiten und anschließend mit klarem, destilliertem Wasser nachspülen. Destilliertes Wasser deshalb, da es ohne Wasserränder reinigt und keine Kalkspuren hinterlässt.

Was tun bei unangenehmen Gerüchen?

Ein Hund auf einer Couch. (Foto: Getty Images, Thinkstock -)
Thinkstock -

Für die Beseitigung schlechter Gerüche bietet sich ein selbstgemachtes Textilspray an:

Zutaten

  • 200 ml warmes destilliertes Wasser
  • 1 Teelöffel Natron
  • 20 ml Wodka
  • 5-8 Tropfen ätherisches Öl

Natron in dem warmen Wasser gut auflösen, dann die anderen Zutaten zugeben und in eine leere Sprühflasche geben.

Mehr zum Thema:

Tipps und Tricks Einfach Haushalt

In unserer Reihe zeigen wir Ihnen, wie Sie unter anderem den Backofen richtig reinigen, den Kühlschrank richtig befüllen oder das Parkett pflegen. Schauen Sie rein, es lohnt sich!  mehr...

Schnell handeln So werden Sie Flecken auf dem Teppich los

Schnell ist’s passiert: Getränke oder Lebensmittel landen auf dem Teppich und hinterlassen fiese Flecken. Wichtig bei jeder Art von Flecken: schnell handeln. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Hausmitteln Sie die Flecken loswerden.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

7 Tipps So werden Sie Staub los!

Staub entfernen ist notwendig. Denn so wird die Grundlage für Hausstaubmilben und Schimmelpilze verringert und die Atemwege geschützt. Mit diesen Tipps werden Sie Staub schnell wieder los:  mehr...

STAND
AUTOR/IN