Frau mit Magenschmerzen (Foto: Colourbox)

Das hilft

Magen-Darm-Infekt - diese Lebensmittel sind gut für Sie

STAND

Besonders in der kalten Jahreszeit verbreiten sich Viren schnell, die Magen-Darm-Infekte auslösen. Die Folgen: Durchfall und Erbrechen.

Während des Infekts und direkt danach ist es wichtig, den Körper mit den richtigen Lebensmitteln beim Gesundwerden zu unterstützen. Darauf sollten Sie achten!

Während des Infekts

Das wichtigste ist Trinken, mindestens 1,5 bis 2 Liter pro Tag! Sonst besteht die Gefahr auszutrocknen. Ideal sind

  • Gemüsebrühe
  • 1 Dehydrationslösung der WHO (1 Liter stilles Wasser – ½ TL Kochsalz – 3 TL Traubenzucker oder Haushaltszucker).

Bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr ist es kein Problem, 2 bis 3 Tage nichts zu essen.

Um den Durchfall zu stoppen, helfen ...

  • starker, schwarzer Tee
  • Zwieback & altbackenes Brot (gut kauen!)
  • getrocknete Heidelbeeren.

Wenn das Schlimmste überstanden ist, ist Schonkost wichtig, um den Magen-Darm-Trakt nicht zu überfordern.

Ideal sind ...

  • Haferschleim
  • geriebener Apfel
  • gekochte und pürierte Karotten
  • gekochte Gerste
  • gekochter Reis

Meiden sollten Sie während des Infekts

  • Milch und Milchprodukte
  • Scharfes, Süßes und Säuerliches
  • Blähendes Gemüse (Zwiebeln, Kohl)
  • Fettiges
  • Kaffee

Nach dem Infekt:

Nun ist es wichtig, die guten Darmbakterien wieder anzusiedeln. Dazu essen Sie am besten reichlich gesäuerte Milchprodukte wie

  • Joghurt
  • Buttermilch
  • Skyr
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen