STAND

Jetzt ist die Zeit, in der es darum geht, die eingekauften Lebensmittel mit Bedacht aufzubewahren. Wir haben Tipps, wie Sie Obst und Gemüse am besten aufbewahren und welche Lebensmittel Sie gut als Vorrat lagern können.

1. Zitronen halten länger, wenn Sie sie aus dem Netz nehmen und einzeln hinlegen.

Zitronen (Foto: Getty Images, Thinkstock -)
Zusätzlich Vitamin C nehmen?Christiane Manthey von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg beschäftigt sich seit Jahren mit der Wirkung von Vitaminen und sieht Nahrungsergänzungsmittel kritisch: Wer zum Beispiel eine ausreichende Vitamin-C-Aufnahme von 100mg pro Tag hat - dessen natürlicher Bedarf also gedeckt ist - kann sich nicht durch die Einnahme von noch mehr Vitamin C vor einer Erkältung schützen. Wer zu viel Vitamin C zu sich nimmt, kann sogar eine Schwächung des Immunsystems herbeifüh… Thinkstock -

Tipps:

  • Zitronen lassen sich einfrieren: Reiben Sie die gefrorene Zitrone zum Teil ab und legen Sie sie danach wieder in die Tiefkühltruhe
  • Sie können die Zitrone auch in Scheiben aufschneiden und einzeln entnehmen, z.B. für Smoothies
  • Oder die Zitrone in Hälfte schneiden und die aufgetaute Hälfte entsaften

2. Karotten kaufen wir meist gewaschen im Beutel. Deshalb neigen sie zum Schimmeln:

Tipps:

  • Nehmen Sie die Karotten aus dem Folienbeutel und bewahren Sie sie im Kühlschrank für etwa 5 Tage auf
  • Sie können Karotten auch roh würfeln und dann einfrieren

3. Knoblauch ist im Supermarkt oft in einem Netz zu drei Knollen verpackt und vertrocknet mit der Zeit:

Geschälter Knoblauch in einer Schüssel, daneben ein Messer. (Foto: Getty Images, Thinkstock -)
Thinkstock -

Tipps:

  • Knoblauch lässt sich gut in Öl konservieren: Dazu schälen, in Scheiben oder Würfeln in ein Glas geben, mit Öl abdecken und das Glas im Kühlschrank aufbewahren. (Hinweis: Olivenöl wird fest, wenn Sie das nicht möchten, nehmen Sie Rapsöl und entnehmen Sie dann immer so viel Knoblauch, wie Sie gerade benötigen.)

Informationen, wie Sie für mehrere Tage vorkochen, finden Sie hier: So kochen Sie für mehrere Tage vor - Marktcheck

STAND
AUTOR/IN