STAND

In der dunklen Jahreszeit erfreuen sich viele Menschen an zusätzlicher Beleuchtung drinnen und draußen. Hier einige Tipps, worauf Sie bei Lichterketten im Außenbereich achten sollten.

Lichterketten für den Außenbereich sicher anbringen

Glitzernde Lichterkette (Foto: Getty Images, Thinkstock -)
Thinkstock -

Weihnachten rückt immer näher und vielerorts werden nun auch Vor-Gärten, Häuserfronten, Balkone, Bäume und Sträucher mit Lichterketten und Leuchtfiguren geschmückt. Bei nass-kaltem Wetter, Schnee, Wind und nächtlichem Frost sind die Lichterketten aber auch einigen Belastungen ausgesetzt.

Generell kann man sagen, dass es in Bezug auf die elektrische Sicherheit sehr sinnvoll ist, dass die Beleuchtung nur mit Niedervolt-Spannung betrieben wird. Also ein Transformator setzt die 230 Volt Hausspannung herunter z.B. auf 12 Volt.

Beim Neukauf beachten

LED-Lichterketten leuchten hell und bunt. (Foto: SWR)

1. Nur solche Lichterketten einkaufen, die auch explizit für den Außenbereich vorgesehen sind

2. Symbole auf den Klebeschildern, die an jeder neuen Kette befestigt sind, helfen dabei:

  • Haus-Symbol mit Pfeil nach draußen
  • IP Schutzklassen 44 oder 54 oder 55
  • Tropfensymbol

3. Auf gute Qualität achten! Dabei helfen die Prüfsiegel von VDE, TÜV, GS

Wenn man vorhandene Lichterketten verwenden möchte

LED-Lichterkette an einem künstlichen Weihnachtsbaum (Foto: dpa Bildfunk, Andrea Warnecke)
Andrea Warnecke

Wer seine vorhandenen Lichterketten verwenden möchte, sollte das Material jedes Jahr gut überprüfen. Sind alle Kabel noch intakt? Sind alle Isolierungen noch völlig unbeschadet? Sind Biss-Spuren von Tieren zu erkennen? Ist das Material spröde und rissig?

Defekte Lämpchen und Kabel sollte man dann von einem Fachmann reparieren lassen, auch der Gang zu einem Repair-Café mit einem Elektriker vor Ort kann da hilfreich sein.

Erst wenn man sicher ist, dass alles in Ordnung ist, sollte man die gebrauchten Ketten anschließen und in Betrieb nehmen.

Wer besonders auf Sicherheit achten möchte, der setzt einen FI-Schutzschalter oder auch Personenschutzschalter als Zwischenstecker ein. Auch diese Geräte gibt es extra für den Einsatz draußen. Ein FI Schutzschalter erkennt falsch laufende Ströme, Kurzschlüsse etc. viel schneller und sensibler als eine normale Sicherung. Innerhalb weniger Milli-Sekunden wird der Strom abgeschaltet. Das kann Leben retten.

Auch Anschluss-Stellen wie Steckdosen und Verlängerungskabel im Garten sollten noch einmal einer sorgfältigen Überprüfung unterzogen werden. So müssen alle elektrischen Anschlüsse im Freien regen- und wetterfest verlegt sein. Steckdosen im Außenbereich müssen über eine Sicherheitsabdeckung verfügen und auch Verlängerungskabel und Stecker sollten wasserfest abgedeckt werden, damit bei nasskaltem Wetter kein zusätzliches elektrisches Sicherheitsrisiko entsteht.

Tipps zur sicheren Befestigung

Kabelbinder Symbolbild (Foto: Imago, Imago)
Imago Imago

Kabelbinder bieten eine gute und sichere Befestigungsmöglichkeit. Um Plastikmüll zu vermeiden, sollte man zu wiederlösbaren Kabelbindern greifen, die es in vielen Größen gibt und die sich immer wieder verwenden lassen.

Natürlich kann man auch mit Schnüren eine windsichere Befestigung sicherstellen.

Tabu sind alle metallischen Gegenstände wie Draht oder Nägel zur Befestigung.

Wenn Ihre Lichterkette repariert werden muss, bringen Sie sie sich in ein Repair-Café

STAND
AUTOR/IN