IMAGO  Manfred Ruckszio

Im Kübel oder Pflanzsack

5 Tipps für den Anbau von Kartoffeln auf Balkon oder Terrasse

Stand
AUTOR/IN
Petra Lergenmüller

Kartoffeln lassen sich einfach selbst ziehen auf dem Balkon oder der Terrasse. Wir zeigen, wie es geht.

  1. Der Anbau von Kartoffeln gelingt im Betonkübel oder in Pflanzsäcke sehr gut, denn Kartoffeln wollen "angehäufelt" werden.
  2. Als Saatgut sind angekeimte Kartoffeln aus dem eigenen Vorrat sehr gut geeignet. Im Fachhandel gibt es auch spezielle Saatkartoffeln. Diese lassen sich gut in einem Eierkarton auslegen und keimen unter Lichteinfluss vor.
  3. Verwenden Sie gute Balkonerde oder reichern Sie "gebrauchte" Erde mit etwas Kompost an. Außerdem sollten Sie 2 EL Gesteinsmehl pro Pflanzgefäß unter das Substrat mischen.
  4. Wenn Sie die ersten Sprossen sehen, werden diese wieder mit Erde abgedeckt. Das fördert den Ertrag, da die mit Erde zugeworfenen Sprosse zusätzliche Wurzeln und Tochterknollen bilden. Zudem bleibt der Boden locker, was die Knollenbildung zusätzlich fördert. Außerdem wird verhindert, dass Knollen aus der Erde herauswachsen und unter Lichteinwirkung ungenießbar werden. 
  5. Kartoffeln brauchen schon zur Keimung gleichmäßig feuchten Boden und sind ab dem Stadium der Knollenbildung bis zur Abreife auf eine gute Wasserversorgung angewiesen.
blühende Kartoffelpflanze

Sobald die Pflanzen in den ersten drei Wochen nach der Blüte die ersten Knollen bilden, benötigen Kartoffeln reichlich und regelmäßig Wasser. Besonders wenn Kartoffeln im Kübel oder Pflanzsack auf dem Balkon angebaut werden.

Mehr Tipps für den Balkon

Ein Balkon zum Naschen Fünf Obstsorten für den Kübel

Eigenes Obst genießen ist toll – wer nur einen Balkon hat, muss noch längst nicht darauf verzichten! Viele Sorten gedeihen auch gut im Kübel, wenn der groß genug ist.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Stand
AUTOR/IN
Petra Lergenmüller