So bleibt das Zuhause auch mit Hund sauber: Hund täglich bürsten! (Foto: Colourbox)

So bleibt es sauber!

Hygiene im Haushalt mit Hunden und Katzen

STAND

Hygiene im Haushalt ist mit Haustieren noch mit ein paar Extras verbunden. Mit diesen 5 Tipps kommen Sie gut aus!

1. Saugfähiges Hundehandtuch kaufen

Gerade nach Spaziergängen, in denen der Hund in Pfützen und Schlamm seinen Spaß hatte, empfiehlt es sich, die Pfoten gründlich mit warmem Wasser abzuwaschen. Eine Gießkanne oder eine Schale mit Wasser reichen aus, um den groben Schmutz zu entfernen. Zum Abtrocknen der Pfoten und auch für den restlichen Körper ist ein saugfähiges Handtuch besonders gut geeignet.

Der Einsatz von Hundeshampoo sollte im Alltag vermieden werden. Das Waschen mit einem milden, natürlichen Hundeshampoo reicht ein- bis zweimal im Monat, wenn der Hund stark riecht, weil er sich zum Beispiel in etwas gewälzt hat.

2. Täglich Bürsten

Das Bürsten ist für alle Vierbeiner mit langen Haaren das tägliche Pflegeritual Nummer eins. Eingebaut in den Alltag kann das auch die liebevolle Nähe von Hunden und Katzen mit ihren Bezugsmenschen unterstützen. Und je mehr Haare ausgekämmt werden, desto weniger bleibt für den Staubsauger übrig.

3. Fress- und Trinknäpfe sauber halten

Hunde mit Futternapf - so reinigen  (Foto: Colourbox)

Ideal ist ein Platz für die Näpfe außerhalb der Küche. Da bei der leidenschaftlichen Nahrungsaufnahme bei Hunden auch immer etwas danebenfallen kann, empfiehlt sich ein leicht zu reinigender Bodenbelag, zum Beispiel Fliesen. Eine abwischbare Matte unter den Näpfen erleichtert das Reinhalten vom Futterplatz ebenso. Die Näpfe sollten nach jeder Mahlzeit mit etwas Spülmittel sauber gemacht werden.

4. Schlafplatzhygiene

Auf dem Hunde- oder Katzenbett sind wohl immer Haare, Staub, Speichel und sonstiges nicht genau zu definierendes zu finden. Deshalb ist das regelmäßige Waschen, besonders im Sommer, wenn sich noch ungebetene Parasiten dazugesellen können, wichtig. Gut geeignet sind deshalb alle Materialien, die sich auch heiß bei 90 Grad waschen lassen und abnehmbar sind.

5. Staubsaugen und Fleckenentfernung

Für ein Wohlfühl-Zuhause mit Haustieren ist das Staubsaugen auch ein tägliches Ritual. Ergänzt durch den Dampfreiniger können die Haare bei regelmäßiger Reinigung immer rechtzeitig entfernt werden. Bei Flecken und Gerüchen ist es wichtig, auf natürliche Reiniger zurückzugreifen, die frei von chemischen Zusatzstoffen sind.

Mehr zum Thema

Haustiere im Sommer Darauf sollten Sie bei ihrem Tier achten

Wenn die Temperaturen im Sommer steigen, dann belastet das nicht nur uns Menschen, sondern auch Hund, Katze, Kaninchen oder andere Haustiere. 5 Antworten auf die wichtigsten Fragen:  mehr...

Krallen schneiden, Fellpflege, Baden Haustiere richtig pflegen

Als Haustierbesitzer*in will man nur das Beste für sein Tier. Aber sollten wir auch bei der Körperhygiene ein bisschen nachhelfen? Wir geben Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Hygiene Saubere Handtücher ohne Keime

Wie oft soll man Handtücher waschen und wie am besten trocknen? Haushaltsexpertin Martina Schäfer gibt Tipps, wie Sie Keime fernhalten.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN