Umgestürzte Kaffeetasse macht Fleck auf Teppich (Foto: Colourbox)

Möglichst schnell handeln

Tipps gegen Flecken aller Arten

STAND

Feiern hinterlassen meist ihrer Spuren: Rotwein- und Saucenflecken auf dem Tischtuch, Wachsreste auf dem Teppich: Haushaltsexpertin Nadine Hocke weiß, was zu tun ist.

Rotweinflecken

Den Fleck immer sofort mit einem sauberen Tuch abtupfen und lauwarmen Wasser auswachen. Eine gute Möglichkeit um die Feuchtigkeit zu binden, ist Salz darauf zu streuen -  danach das rote Salz ausschütteln.

Meist reicht das aber nicht aus, um den Fleck vollständig zu entfernen. Ich trage im Anschluss einen speziellen Rotweinflecken-Entferner auf, lasse ihn einwirken und gebe die Textilie in die Waschmaschine mit großzügig dosiertem Waschmittel.

Schnell handeln

Tipp: Am besten ist es immer, sich gleich um die Flecken zu kümmern. Je länger sie im Gewebe bleiben, desto schwieriger bekommen wir sie wieder raus.

Saucenflecken

Ich behandele einen Saucen-Fleck mit etwas Gallseife oder Handspülmittel vor und massiere das in die Faser ein. Danach gebe ich das Kleidungsstück in die Waschmaschine und wasche es mit Vollwaschmittel oder Colorwaschmittel.

Bei der Dosierung richte ich mich nach der Anleitung für starke Verschmutzungen. Ist der Fleck stark gefärbt, kann er im Anschluss vorsichtig mit etwas Bleichmittel behandelt werden. Vorsichtig bin ich aber bei Seidenblusen, da könnten Wasserränder bleiben. Deshalb empfehle ich hier die chemische Reinigung.

Schokoladenflecken

Hier gilt wie bei allen Fettflecken: Am besten vorsichtig mit Gallseife oder Spülmittel und lauwarmen Wasser auswaschen.

Wachsreste

Ich lege die Decke oder das Kleidungsstück ins Tiefkühlfach. Nach ein paar Stunden kann man das Wachs abkratzen und abrubbeln, da es durch die Kälte hart und bröckelig wird. Die Reste, die nach der Behandlung noch an einem Baumwollstoff haften, lassen sich mit mit heißem Wasser entfernen.

Bei Stoffen aus Synthetik nehme ich einen Universalverdünner - den nimmt man auch, um Pinsel sauberzumachen. Wachsflecken auf Baumwollfasern lassern sich auch ausbügeln - bei niedriger Temperatur mit einem Blatt Löschpapier, welches das Fett aufsaugt.

Kleidung wird mit dem Fleckenentferner behandelt (Foto: IMAGO, imago/Newscast)
Schnell zu reagieren, empfiehlt sich bei allen Flecken. imago/Newscast

Farbhaltige Flecken

Farbige Flecken  - dazu gehören auch Flecken von Obst und Gemüse, Kaffee und Tee oder Make-Up und Lippenstift - kann man bleichen. Am besten ist dafür Bleichmittel geeignet. Das Mittel sollte aber zuvor an einer unauffälligen Stelle getestet werden.

Anschließend wird das Kleidungsstück oder die Decke ausgewaschen. Oft  reicht auch ein gutes Waschmittel, das Bleichmittel enthält.

Harzflecken

Harzflecken behandelt man am effektivsten mit Spiritus, da Harze alkohollöslich sind. Kleine Flecken können mit Speiseöl angelöst und der verbleibende Fleck mit etwas Handspülmittel bearbeitet werden.

Mehr zum Thema

Rückschau Unsere Haushaltsthemen

Machen Sie es sich doch einfach - mit den Tipps unserer Experten.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen