zwei festlich gekleidete Frauen

Tipps für Glitzer und Glamour

Festliches Make-up für Weihnachten und Silvester

Stand
AUTOR/IN
Heidi Schnurr

Früher war mehr Lametta, aber nicht mehr Glitzer. Wer Weihnachten oder Silvester einen perfekten Auftritt hinlegen will, bei dem darf ein bisschen Glitzer beim Weihnachts-Make-up nicht fehlen.

Glitzer auf die Augen

Glitzer Make-Up Augen

Bevor man Lidschatten aufträgt, sollte man immer eine Base auftragen, damit der Lidschatten auch hält und sich nicht unschön in der Lidfalte sammelt.

Den Glitzer auf das komplette Lid auftragen oder unter dem Wimpernkranz. Wer es gern etwas dezenter mag, kann den Glitzer auch nur auf seinem Alltags-Lidschatten auftragen, um kleine Glitzerakzente zu setzen.

Flüssig, pudrig, gepresst: Glitzer gibt’s in vielen Varianten

Wer mit losem Glitzer arbeitet, sollte seinen Pinsel vorher mit einem Fixing Spray ansprühen und so den Glitzer auftragen.

Gepressten Glitzer-Lidschatten können Sie aber auch mit dem Zeigefinger auftragen. Ebenso, wenn Sie cremigen Lidschatten mit Glitzerpartikeln verwenden.

Flüssiger Glitzerlidschatten hat den Vorteil, dass er länger hält und nicht so leicht verschmiert oder sich auf andere Hautpartien im Gesicht verteilt.

Tipp: Ein Make-up Fixer ist ein Fixierspray, das dafür sorgt, dass Ihr Make-up den ganzen Tag über perfekt hält. Es macht Ihr Make-up wasser- und wischfest und schützt auch ein Abfärben auf Ihre Kleidung.

Weniger ist mehr: Glitzer-Eyeliner statt Lidschatten

Frau mit wenig Make-up

Wer sich langsam in Sache Glitzer vorantasten möchte, kann den Glitzer nicht aufs ganze Lid, sondern nur über dem Eyeliner auftragen oder unter dem unteren Wimpernkranz.

Wer schon ein bisschen mutiger sein will, kann Glitzer-Eyeliner verwenden. Wer schon ein paar kleinere Fältchen am Auge hat, sollte jedoch eher zum cremigen Glitzerkajal greifen: Der lässt sich feinlinieger auftragen und „hoppelt“ nicht über die Fältchen.

Glitzer für Feiglinge: Feinstaub aufs Lid

Für diejenigen, die es lieber etwas subtil mögen, empfiehlt es sich, die Augen mit dem üblichen Lidschatten zu schminken und nur eine dünne Schicht des Glitzerlidschatten auf dem Alltagslidschatten auftragen oder nur ein bisschen hellen Glitzerlidschatten auf den inneren Augenwinkel platzieren.

Make-up: Erst den Glitzer, dann den Rest

Tragen Sie erst den Glitzer auf die Augen auf, dann erst den Rest, denn wer zu viel Glitzer erwischt hat, lässt er sich leichter abtragen, ohne den Rest des Make-ups zu ruinieren.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, klebt sich vor dem Auftragen des Glitzers noch Eye-Patches unter die Augen. Die pflegen und schützen den Rest des Gesichtes vor unerwünschtem Glitzer.

Noch mehr Make-up Tipps

Tipps von der Kosmetikerin Schritt für Schritt zum strahlenden Look

Schminktipps für einen ausdrucksstarken Auftritt gibt es von Kosmetikerin Katharina Greiner. So sorgen Sie mit dem passenden Make-up für einen bezaubernden Augenaufschlag und einem strahlenden Teint.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Beauty-Geheimnisse Wimpern perfekt tuschen: 5 Tipps vom Schmink-Profi

Schönheit muss nicht teuer und auch nicht aufwendig sein. Ein bisschen Wimperntusche kann schon die Augen in Szene setzen.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Beauty 5 Schmink-Tipps, die müde Augen munter aussehen lassen

Ein bisschen Farbe – nicht nur an den Wangen – kann müde Augen munter machen. Wir haben 5 Schmink-Tipps vom Profi.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Stand
AUTOR/IN
Heidi Schnurr