Whatsapp Chat auf einem Smartphone (Foto: Colourbox, Foto: Colourbox.de -)

Das sollten Sie wissen

Enkeltrick per What's App: So schützen Sie sich

STAND
AUTOR/IN
Stephan Gramsch

Leider werden immer mehr Menschen Opfer von Enkeltricks. Egal ob am Telefon oder ganz neu über What's App. Mit unseren Tipps tappen Sie erst gar nicht in die Betrügerfalle!

So verhalten Sie sich richtig

1. Seien Sie immer misstrauisch, wenn Sie Nachrichten von einer bisher unbekannten Nummer bekommen

2. Kurz Luft holen, versuchen ruhig und klar zu bleiben! Bei Whats App-Nachrichten geht das etwas besser als bei Schockanrufen, bei denen man mit einer Person direkt am Telefon spricht.

3. Auf keinen Fall eine Sofort-Überweisung tätigen!

4. Die unbekannte Nummer zurückrufen und schauen, wer und ob sich da überhaupt jemand meldet.

5. Auf jeden Fall die bisherige Nummer des Enkels/der Enkelin oder des Sohnes/der Tochter anrufen und fragen, was es mit dem Wunsch nach Geld o.ä. auf sich hat. Die bisherige Nummer ist ja nicht wirklich verloren gegangen.

Noch mehr hilfreiche Tipps zu Enkeltricks

Warum wir darauf reinfallen Anruf "Enkeltrick": So sollten Sie sich verhalten

Dieser Telefontrick ist weit verbreitet: "Hier ist dein Enkel in Not, brauche Geld!" Trotzdem fallen Menschen drauf herein. Warum das ganz natürlich ist und was Sie schützen kann:

Eltern oder Großeltern betrogen Whatsapp-Betrug: Enkeltrick via Messengerdienst

Für den Enkeltrick nutzen Betrüger auch Messengerdienste: Man erhält Nachrichten auf Whatsapp, angeblich von der neuen Handynummer des Kindes, das vermeintlich in Geldnot ist.

Marktcheck SWR Fernsehen

Ob am Telefon oder per Whatsapp Enkeltrick: So können Sie sich vor Betrug schützen

Besonders ältere Menschen werden häufig Opfer von Betrügern - sowohl über das Telefon als auch im Netz. Den Tätern fallen ständig neue Betrugsmaschen ein.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
Stephan Gramsch