STAND

Konditormeisterin Claudia Hennicke-Pöschk verpackt die Maronen nicht nur in, sondern gleich auch noch auf einer Torte. Kirschwasser, Preiselbeerkonfitüre und viel Vanillesahne runden das nussige Aroma ab. Der außergewöhnliche Genuss gelingt unkompliziert. Nur für Genießer!

Zutaten

Für den Tortenboden:

  • 100 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 100 g Sahne
  • 150 g Weizenmehl (Type 405)
  • 20 g Kakaopulver
  • 10 g Backpulver

Für das Maronenpüree:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 300 g Maronen (vorgegart)
  • 280 g Sahne
  • 4 g Vanillezucker
  • 50 g Zucker

Für die Tränke:

  • 100 ml Wasser
  • 50 g Zucker
  • 50 ml Kirschwasser

Für die Vanillesahne:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 300 g Sahne
  • 30 g Zucker
  • 4 g Vanillezucker

Außerdem:

  • 300 g Preiselbeerkonfitüre

Zur Dekoration:

  • Schokodekor
  • Preisebeerkonfitüre zur Deko
  • Maronen, vorgegart

Zubereitung

Hinweis: Für ca. 14 Stück

1. Für den Tortenboden einen Tortenring (Ø 26 cm, 5cm hoch) in Backpapier einschlagen. Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Die weiche Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Die Eier mit der Sahne mischen und nach und nach zugeben. Das Mehl, das Kakaopulver und das Backpulver mischen, sieben und kurz unter die schaumige Masse heben. Den Teig in den vorbereiteten Tortenring füllen und im Backofen ca. 25 Minuten backen.

3. Den Tortenboden auskühlen lassen.

4. Für das Maronenpüree die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die vorgegarten Maronen mit 130g Sahne und Vanillezucker aufkochen und bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis sie zerfallen. Die gekochten Maronen mit der restlichen Sahne (150g) und dem Zucker pürieren. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf auf dem Herd unter Rühren auflösen, unter die Maronenmasse rühren und abkühlen lassen.

5. Für die Tränke Wasser und Zucker aufkochen und das Kirschwasser zufügen.

6. Für die Vanillesahne die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf auf dem Herd unter Hitze und Rühren undauflösen. Die Sahne mit dem Zucker und dem Vanillezucker aufschlagen. Die aufgelöste Gelatine mit etwas Vanillesahne verrühren (angleichen). Die aufgelöste Gelatine unter die Vanillesahne heben.

7. Zum Fertigstellen der Maronensahnetorte den Tortenboden einmal horizontal durchschneiden. Die untere Tortenbodenhälfte mit einem Tortenring umschließen und mit der Tränke beträufeln. Die Preiselbeerkonfitüre auf den getränkten Tortenboden streichen, die zweite Tortenbodenhälfte darauflegen und wieder mit Tränke beträufeln. Das Maronenpüree aufstreichen. Die Vanillesahne aufstreichen und im Kühlschrank festwerden lassen.

8. Die fertige Torte in 14 Stücke einteilen und mit Schokodekor, Preiselbeerkonfitüre und/oder Maronen dekorieren.

STAND
AUTOR/IN