STAND

Verhelfen Sie Ihrem alten Stuhl zu einem zweiten Leben! Mit Leim sorgt man für Stabilität und mit einer frischen, modernen Farbe bekommt das Lieblingsstück einen neuen Look. Wir zeigen wie!

Material:

  • PU-Leim
  • Schleifpapier 120er Körnung
  • Flachpinsel, weich
  • Acryl-Grundierung weiß matt
  • Acryl-Buntlack matt, PU-verstärkt
  • ggf. Schutzhandschuhe

So geht’s:

Klebereste von den Bruchstellen entfernen. Leim auftragen und Teile zusammenfügen. Können keine Schraubzwingen angesetzt werden, wie bei der Lehne, wird der benötigte Druck mithilfe eines Spanngurts auf die Verleimung ausgeübt.

Anschleifen des alten Lacks mit Schleifpapier. Dabei möglichst immer in Richtung der Maserung vorgehen. Schleifstaub gut entfernen.

Stühle (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Auftragen der Grundierung, anschließend gut trocknen lassen.

TIPP: Grundierung und Möbellack sollten aufeinander abgestimmt sein, am besten vom selben Hersteller.

Grundierung prüfen, Nasen wegschleifen, lichte Stellen nochmals überpinseln.

Ist die Grundierung komplett durchgetrocknet, kann mit dem farbigen Anstrich begonnen werden. Ein weicher Pinsel ist hilfreich, damit man keine sichtbaren Pinselstriche produziert.

Nach dem Trocknen ist meist ein zweiter Anstrich nötig, um eine gute Deckung und eine hohe Strahlkraft der Farbtöne zu erzielen.

STAND
AUTOR/IN