Schleife aus Papier

Einfach nachhaltig

Sterne und Schleifen aus Papierresten selber machen

Stand
AUTOR/IN
Lisa Vöhringer

Die kleinen Geschenkpapierstücke, die beim Einpacken übrig bleiben, nutzen wir sinnvoll, um damit Geschenke aufzuhübschen.

Material:

  • Papierreste z.B. vom Geschenkpapier
  • Schere
  • Klebstoff
  • Optional: Falzbein

Variante 1 – Stern

Schritt für Schritt-Anleitung

1. Schneiden Sie das Papier quadratisch zu. Die Größe des Quadrates entscheidet, wir groß der Stern am Ende wird.

2. Legen Sie die bedruckte Seite nach unten und falten Sie das Papier in der Hälfte nach oben hoch.

3. Klappen Sie die rechte untere Seite nach oben, bis diese bündig an der Papierkante aufliegt und machen Sie mit dem Finger einen Druckpunkt in der Diagonalen. Anschließend wiederholen Sie dies mit der rechten oberen Seite. In der rechten Hälfte des Papiers sehen Sie nun ein Kreuz.

4. Falten Sie die linke untere Seite zu der Mitte des Kreuzes und ziehen Sie den Falz mit den Fingern oder einem Falzbein durch. Falten Sie das Papier anschließend zur linken Kante zurück so entsteht eine Art Tütenform. Die rechte Papierhälfte falzen Sie an den mittleren Falz an.

5. Nun drehen Sie das Papier um und falten die beiden Seiten aufeinander. Schneiden Sie das Papier nicht an der Kante des Papiers ab, sondern schräg dazu (siehe Bild 5.2)

6. Öffnen Sie den Stern. Sie sehen nun das zwei der Sternenzacken nach unten statt oben gefalzt sind. Korrigieren Sie dies und falzen Sie alle kanten nochmal gut nach. Die großen nach außen, die kleinen dazwischen nach unten. Nun ist der Stern fertig und kann zum Dekorieren genutzt werden.

Variante 2 – Schleife

Schritt für Schritt-Anleitung

1. Schneiden Sie das Papier in lange Streifen zu. Diese sollten mindestens 5cm breit sein. Die Größe macht die Breite der Schleife aus.

2. Wenn mit Papier gearbeitet wird, das nur auf einer Seite bedruckt ist (z.B. Geschenkpapier) nun die Rückseite des Papiers ohne Aufdruck mit Klebstoff bestreichen und den Streifen in der Hälfte gefaltet aufeinander kleben.

3. Falten Sie den Streifen erneut in der Hälfte und schneiden Sie an der geschlossenen Kante beginnend die Form eines Fisches zu (siehe Bild 4). Achten Sie dabei darauf das der Teil zwischen Kopf und Schwanz nicht zu dünn wird.

4. Klappen Sie den Fisch auseinander und machen Sie am Übergang zwischen Kopf und Schwarz einen Einschnitt bis zur Mitte (siehe Bild 5) auf der linken Seite unten, auf der rechten Seite oben.

5. Nun die beiden Schnitte ineinanderstecken. Diese sollten oben und unten bündig sein – eventuell nochmal einen Schnitt nachbessern.

6. Nun schneiden Sie einen weiteren, dünnen Streifen Papier ab für die Mitte der Schleife. Binden Sie diesen mittig um die Schleife und verkleben Sie Anfang und Ende auf der Rückseite. Nun können Sie die Schleife auf dem Geschenk aufkleben.

Expertin im Studio: Lisa Vöhringer, Designerin

Weitere kreative Verpackungs-Ideen

Schön verpackt Geschenkpapier, Anhänger, Karte & Co. selber machen

An Weihnachten sollen die Geschenke besonders schön verpackt sein. Wie wäre es einmal mit selbst gemachtem Geschenkpapier, schönen weihnachtlichen Anhängern oder handgemachten Karten?

Nachhaltige Weihnachten Geschenke verpacken mit Furoshiki

Plastik oder bunt bedrucktes Papier zum Geschenke einpacken? Die Umwelt freut sich nicht gerade über den ganzen Müll nach Weihnachten. Susanne Pypke stellt mit "Furoshiki" nicht nur eine hübsche und originelle, sondern vor allem auch nachhaltige Verpackungsalternative vor.

Stand
AUTOR/IN
Lisa Vöhringer