STAND

Schritt für Schritt zur lässigen Jeanstasche!

Material (Foto: Privat - Laura Wilhelm)
Material: 1 abgelegte Jeans mit möglichst breiten Hosenbeinen, Stoff für Innenfutter, beidseitig aufbügelbare Vlieseinlage, Gurtband, Kordel, farblich passendes Nähgarn, 90er oder 100er Jeansnähnadel für die Nähmaschine, bei dünnem Futterstoff oder Wachstuch: beim Nähen der Seitennähte und Eckabnäher eine geeignete, dünnere Nadel einwechseln! Privat - Laura Wilhelm
Hosenbeine ca. 55 cm oberhalb der Säume abschneiden und an der Innen- oder Außenbeinnaht aufschneiden. Die „schönere" Doppelnaht sollte erhalten bleiben. Privat - Laura Wilhelm
Säume knapp abschneiden, vorderes und rückwärtiges Taschenteil zuschneiden. Doppelnähte der zwei Taschenteile müssen versetzt liegen. Gesäßtaschen mit ca. 3-4 cm Abstand ausschneiden. Privat - Laura Wilhelm
Rückseitig doppelseitig aufbügelbare Vlieseinlage aufbügeln. Privat - Laura Wilhelm
Gesäßtaschen mit 1,5 cm Abstand zur Naht sauber ausschneiden und die Vlieseinlage abziehen. Privat - Laura Wilhelm
Positionen für die Außentaschen auf den Taschenteilen festlegen (mindestens 6 cm Abstand zu den Kanten lassen) und markieren. Gesäßtasche aufbügeln, entlang der Schnittkanten mit Zickzackstich feststeppen. Privat - Tanja Steinbach
Wer möchte: Etiketten, Patche oder Applikationen positionieren und ebenfalls aufnähen. Privat - Laura Wilhelm
Taschenteile rechts auf rechts legen, Seitennähte und Bodennaht heften und steppen. Nahtzugaben auseinanderbügeln. Privat - Laura Wilhelm
Eckabnäher für den Boden in 5 cm Abstand zur Eckenspitze steppen. Privat - Laura Wilhelm
Ecken dann mit 1 cm Abstand zur Naht abschneiden. Privat - Laura Wilhelm
Innenfutter rechts auf rechts zusammenklappen und die Seitennähte steppen (gegebenenfalls eine dünnere, passende Nadel einwechseln!). Die Nahtzugaben auseinanderbügeln. Privat - Laura Wilhelm
Eckabnäher für den Boden in 5 cm Abstand zur Eckenspitze steppen. Privat - Laura Wilhelm
Ecken dann mit 1 cm Abstand zur Naht abschneiden. Privat - Laura Wilhelm
Bundstück von der Jeans abschneiden. Privat - Laura Wilhelm
Taschengurtlänge festlegen. Bundstück glatt auf Tisch legen und ca. 3 cm überlappend am Gurtband feststecken. Zur festgelegten Gurtlänge noch 10 cm dazurechnen und Gurtband abschneiden. Privat - Laura Wilhelm
Gurtbandenden mit Zickzackstich versäubern. An der linken Seitennaht innerhalb der Nahtzugabe in das Taschenteil steppen. Das Gurtende sollte dabei 2 cm überstehen. Privat - Laura Wilhelm
Taschenteile rechts auf rechts ineinanderziehen und obere Kante aufeinanderheften. Taschenkante bis auf eine 15 cm große Wendeöffnung aufeinandersteppen. Privat - Laura Wilhelm
Tasche durch die Wendeöffnung auf rechts wenden. Die obere Kante sauber aufeinanderbügeln und stecken. Privat - Laura Wilhelm
Kante knappkantig absteppen. Dabei Wendeöffnung schließen und Gurtband mit einem Reckteck und Diagonalen feststeppen. Kante nochmals mit 3 cm Abstand absteppen. Privat - Laura Wilhelm
Lose Gürtelschlaufen auf Bund feststeppen und Bund an rechter Seitennaht der Tasche feststeppen, ca. 6-8 cm lose überstehen lassen. Zwei Nähte setzen, damit Tunnel für den Kordelzug erhalten bleibt. Privat - Laura Wilhelm
Tasche probeweise umhängen, die Enden von Bundstück und Gurtband wieder aufeinanderstecken (darauf achten, dass nichts verdreht ist!) Privat - Laura Wilhelm
Länge des Trageriemens prüfen, gegebenenfalls das Gurtband nochmals etwas kürzen. Gurtband und Bundstück aufeinandersteppen. Privat - Laura Wilhelm
Einziehschlitze für die Kordel schneiden und die Kordel einziehen. Kordelenden mit Knoten vor dem Ausfransen sichern. Privat - Laura Wilhelm
Fertig ist die lässige Jeanstasche! Privat - Laura Wilhelm
STAND
AUTOR/IN