STAND

Schritt für Schritt zum Halstuch

An einem der beiden Stoffdreiecke eine Hilfslinie anzeichnen (Foto: Privat - Karina Laible-Wurz)
An einem der beiden Stoffdreiecke, auf der rechten Stoffseite, eine Hilfslinie (5 mm) von der Schnittkante entfernt an den beiden gleich langen Seiten eines Dreiecks mit Schneiderkreide einzeichnen. Privat - Karina Laible-Wurz
Dann an der eingezeichneten Hilfslinie entlang die Borte feststecken und anschließend mit Stichgröße 4 aufnähen. Privat - Karin Laible-Wurz
Nun die beiden Stoffdreiecke rechts-auf-rechts aufeinanderlegen und mit Stecknadeln zusammenstecken und zwar so, dass das Dreieck mit der Hilfsnaht oben liegt. Dabei beachten, dass die Bommel der Borte von der Schnittkante weg zeigen und innen liegen. An der langen Seite des Dreiecks eine Wendeöffnung von ca. 20cm offen lassen. Privat - Karin Laible-Wurz
Halstuch mit 1cm Nahtbreite zusammennähen – direkt links neben der Hilfsnaht. An einer Seite der Wendeöffnung beginnen, rundherum nähen und an der anderen Seite der Wendeöffnung enden. Nahtanfang und - ende jeweils verriegeln. Privat - Karin Laible-Wurz
Halstuch wenden, Wendeöffnung mit Stecknadeln zustecken und mit Nadel und Faden von Hand zunähen. Privat - Karin Laible-Wurz
Das fertige Tuch Privat - Karin Laible-Wurz
STAND
AUTOR/IN