STAND

Schritt für Schritt zum Aquarell

Mit dem Aquarellstift das Motiv auf dem Papier vorzeichnen. (Foto: Privat - Cornelia Richter)
Mit dem Aquarellstift das Motiv auf dem Papier vorzeichnen. Privat - Cornelia Richter
Den Himmel mit Ultramarin- und Preußischblau von oben beginnend mit dem Flachpinsel malen. Nach unten immer mehr Wasser und weniger Farbe benutzen und wenig Lichter Ocker hinzufügen. Privat - Cornelia Richter
Den Wald am Horizont mit Ultramarin- und Preußischblau, Permanentgrün und Lichter Ocker mit dem Flachpinsel malen. Mehr Farbe benutzen als beim Himmel, da der Wald etwas dunkler ist. Privat - Cornelia Richter
Unterhalb des Waldes die Wiese mit dem Flachpinsel malen. Mit Ultramarin- und Preußischblau und Permanentgrün und viel Wasser beginnen unterhalb des Baumes mit Lichter Ocker, Kadmiumgelb, Ultramarin ein kräftiges Gelbgrün malen. Unter Baum mit den Blautönen und Lichter Ocker den Schatten des Baumes einfügen. Privat - Cornelia Richter
Mit dem gleichen Pinsel jetzt den Baumstamm mit Englischrot, Lichter Ocker und Sepia malen. An den hellen Stellen weniger Farbe und mehr Wasser benutzen, damit das weiße Papier durchscheint. Privat - Cornelia Richter
Mit dem Flachpinsel die Blätter malen. Dabei den Baum von außen hell mit Kadmiumgelb, Lichter Ocker und Permanentgrün beginnend malen. Zum Stamm hin werden die Blätter dunkler. Dafür einfach mehr Farbe, wie auch Blautöne und weniger Wasser benutzen. Privat - Cornelia Richter
Jetzt werden noch die Kontraste im Bild und Details wie die Äste ausgearbeitet. Für die Äste den Rundpinsel und die Farben Lichter Ocker und Sepia nutzen. Beim Stamm wird der Schattenbereich mit Sepia noch einmal dunkler gemalt. In der Wiese den Schatten vom Baum noch einmal mit den Gelb- und Blautönen abdunkeln und mit dem Rundpinsel noch einzelne Gräser ergänzen. Privat - Cornelia Richter
Um das fertige Bild können Sie noch ein Passepartout (dicker Papierrahmen) anbringen. Er gibt dem Bild eine schöne Umrandung. Privat - Cornelia Richter
STAND
AUTOR/IN