Ohrringe selber machen

Stand

Schritt für Schritt zu den Ohrringen

Das Mischverhältnis der beiden Komponenten ist 1:1. Am besten man mit einem Silikon-Becher mit Milliliter-Anzeige arbeiten.
Das Mischverhältnis der beiden Komponenten ist 1:1. Am besten man mit einem Silikon-Becher mit Milliliter-Anzeige arbeiten.
Die beiden Komponenten gut miteinander vermischen. Hierbei bilden sich gerne kleine Bläschen, die aber schnell wieder verschwinden.
Die beiden Komponenten gut miteinander vermischen. Hierbei bilden sich gerne kleine Bläschen, die aber schnell wieder verschwinden.
Sollen die Ohrringe zum Beispiel salbeigrün sein, sollte weiß, ein dunkler Grünton und etwas schwarz miteinander vermischt werden.
Beim Anmischen einer soliden Farbe macht es daher Sinn, zuerst weiß hinzuzufügen. Möchte man, dass das Epoxidharz durchsichtig bleibt, gibt man die Farbe ohne weiß hinzu. Sollen die Ohrringe zum Beispiel salbeigrün sein, sollte weiß, ein dunkler Grünton und etwas schwarz miteinander vermischt werden.
Nachdem der erste Farbton gemischt ist, wird die Masse in zwei Teile geteilt. Den zweiten Teil etwas dunkler färben.
Nachdem der erste Farbton gemischt ist, wird die Masse in zwei Teile geteilt. Den zweiten Teil etwas dunkler färben.
Im Anschluss wird das Epoxidharz in die Silikonformen gegossen.
Im Anschluss wird das Epoxidharz in die Silikonformen gegossen.
Alles 24 Stunden trocknen lassen.
Alles 24 Stunden trocknen lassen.
Danach sind die einzelnen Teile leicht aus der Form herauszuholen.
Danach sind die einzelnen Teile leicht aus der Form herauszuholen.
In die durch die Silikonform vorgegebenen Löcher werden nun vorsichtig Schmuckringe gedreht und im Anschluss mit der Zange geschlossen.
In die durch die Silikonform vorgegebenen Löcher werden nun vorsichtig Schmuckringe gedreht und im Anschluss mit der Zange geschlossen.
Stand
Autor/in
SWR Fernsehen