Musselintuch nähen

STAND
Die Schnittteile zuschneiden. Damit die Kanten beim Nähen stabil bleiben, können Sie diese mit Sprühstärke einsprühen.  (Foto: Laura Wilhelm)
Die Schnittteile zuschneiden. Damit die Kanten beim Nähen stabil bleiben, können Sie diese mit Sprühstärke einsprühen. Laura Wilhelm
Stoffstreifen Farbe 1 rechts auf rechts auf Stoffstreifen Farbe 2 legen. Eine lange Seite kantenbündig mit Stecknadeln aufeinanderheften. Laura Wilhelm
Die Streifen mit Geradstich aufeinandersteppen. Laura Wilhelm
Die Nahtzugaben auf 4 mm zurückschneiden. Laura Wilhelm
Nahtzugaben sorgfältig auseinanderbügeln Laura Wilhelm
An der Nähmaschine den Dreistich-Zickzackstich oder einen breiten Zierstich einstellen. Die Nahtzugaben mittig von links feststeppen. Laura Wilhelm
Noch etwas überstehende Nahtzugabe kann vorsichtig abgeschnitten werden. Laura Wilhelm
Stoffstreifen Farbe 3 rechts auf rechts auf Stoffstreifen Farbe 2 legen. Die lange Seite kantenbündig mit Stecknadeln aufeinanderheften. Laura Wilhelm
Die Streifen mit Geradstich aufeinandersteppen. Die Nahtzugaben auf 4 mm zurückschneiden und sorgfältig auseinanderbügeln. Die Nahtzugaben mit Dreistich-Zickzackstich oder Zierstich feststeppen. Laura Wilhelm
Die umlaufenden Tuchkanten 1 cm auf links umbügeln. Laura Wilhelm
Die Saumzugabe an den Ecken nochmals aufklappen und über Eck umbügeln. Laura Wilhelm
Die Saumzugabe so einfalten und bügeln, dass die umgeklappte Ecke innen liegt. Laura Wilhelm
Alle Kanten sorgfältig heften. Laura Wilhelm
Die Saumzugabe mit dem Dreistich-Zickzackstich oder einem Zierstich feststeppen. Die Schnittkante sollte dabei mitgefasst werden. Laura Wilhelm
Überstehende Stofffäden können vorsichtig abgeschnitten werden. Laura Wilhelm
Fertig ist das Dreiecks-Tuch Laura Wilhelm
STAND
AUTOR/IN