STAND

Wer es schön dick und kuschelig mag, sollte zu einer dicken Wolle greifen. Hier die passende Anleitung dafür!

Größe – für Damen/Erwachsene

passend für einen Kopfumfang von etwa 54-56 cm, Umfang ungedehnt ca 44-46 cm

 Material

  • 200 g dickes Wollmischgarn (z.B. 52 % Schurwolle, 48% Polyacryl, Lauflänge: ca. 50 m / 100 g), in Wunschfarbe.

Das Originalmodell wurde aus „Allegra“ von Lana Grossa in Farbe 5 verstrickt. Alternativ sind beispielsweise auch die Garne „Balloon“ von Katia oder auch „Bravo Big“ von Schachenmayr verwendbar. Diese Garne haben teilweise eine ähnliche Optik, jedoch eine andere Garnzusammensetzung und eine andere Lauflänge. Achten Sie vor allem darauf, dass sich bei anderen Lauflängen der Garnverbrauch und auch die Maschenprobe verändern kann und passen Sie die Angaben ggf. entsprechend an und orientieren sich dabei an den angegebenen Maßen und rechnen die Maschenzahlen entsprechend um!

  • Je 1 Nadelspiel Nr. 8 mm & 9 mm
  • evtl. je eine 50 cm lange Rundstricknadel Nr. 8 und 9 mm
  • Vernähnadel, Schere, Maßband, evtl. 1 Maschenmarkierer
  • Nach Belieben ein Kunstfell-Pompon  

Maschenprobe

mit Nadelstärke Nr. 9 mm im Strukturmuster (ungedehnt) gestrickt entsprechen etwa 9-10 Maschen und 18 Runden = 10 cm x 10 cm

Grundstrickarten                                                                                                                        

Rippenmuster

In Runden, Maschenzahl teilbar durch 2,

  1. Runde: 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel
  2. Runde: *1 Masche wie zum links stricken abheben, den Faden dabei hinter der Masche weiterführen, 1 Masche links, ab * stets wiederholen

1.+2. Runde stets wiederholen

Strukturmuster

In Runden, Maschenzahl teilbar durch 2

1.+ 2. Runde: alle Maschen rechts stricken

3. Runde: *1 Masche links, 1 Masche wie zum links stricken abheben, den Faden dabei locker vor der Masche weiterführen, ab * stets wiederholen

4. Runde. 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel

1.-4. Runde stets wiederholen

Rechts verschränkte Maschen zunehmen aus dem Querfaden

Mit der rechten Nadelspitze unter den Querfaden der Vorrunde von vorne nach hinten einstechen und den Querfaden auf die linke Nadelspitze heben, dann eine Masche rechts verschränkt aus dieser Schlinge stricken. Durch das verschränkte Abstricken fügt sich die Zunahme ohne Loch in das Strickbild ein

Weitere Grundstrickarten

So geht's

Damenmütze

Frau mit Mütze auf dem Kopf (Foto: Lana Grossa)
Lana Grossa

Mit den dünneren Stricknadeln Stärke 8 mm beginnen, 48 Maschen gleichmäßig auf

4 Nadelspielnadeln verteilt oder auf eine 50 cm lange Rundstricknadel anschlagen, zur Runde schließen.

Tipp: Wenn mit einer Rundstricknadel gearbeitet wird den Rundenbeginn mit einem Maschenmarkierer kennzeichnen.

Anschließend für das Bündchen 6 cm im Rippenmuster wie beschrieben stricken.

Danach auf die Nadelstärke 9mm wechseln und im Strukturmuster weiterarbeiten, dabei in der ersten Runde verteilt 2x je 1 Masche rechts verschränkt aus dem Querfaden der Vorrunde zunehmen, = 50 Maschen

Insgesamt den Rapport des Strukturmusters so oft Wiederholen bis etwa 19cm ab Anschlagkante erreicht sind, nach einer 4. Runde des Strukturmusters enden.

Nun mit den Abnahmen für die Mützenspitze beginnen:

  1. Runde für die Mützenabnahme: *2 Maschen links zusammen stricken, 2 Masche rechts, ab * stets wiederholen, enden mit 2 Maschen links zusammen stricken
  2. Runde für die Mützenabnahme: *1 Masche links, 2 Maschen rechts zusammen stricken, ab * stets wiederholen, enden mit 1 Masche links
  3. Runde für die Mützenabnahme: immer 2 Maschen rechts zusammen stricken, enden mit 1 Masche rechts
  4. Runde wie 3. Runde,

Faden abschneiden und mit Hilfe einer Vernähnadel 2x durch die restlichen Maschen fädeln und zusammenziehen, alle Fäden vernähen. Fertige Mützenhöhe etwa 21-22 cm

Nach Belieben aus dem Restmaterial noch einen großen Pompon anfertigen oder einen Kunstfell-Pompon verwenden und an der Mützenspitze befestigen.

STAND
AUTOR/IN