Mosaik-Tablett aus alten CDs (Foto: Karolin Happel)

Ganz leicht

Mosaik-Tablett aus alten CDs

STAND

Upcycling mit edlem Finish: Aus alten CDs wird ein tolles Mosaik-Tablett, das in der Sonne einen perlmutt-farbenenen Schimmer bekommt. Karolin Happel zeigt wie's geht!

Material:

  • Tablett (nicht biegbar und möglichst ohne Wölbung am Rand)
  • CDs
  • Schere
  • Schüssel mit heißem Wasser
  • Mosaikkleber oder anderer transparent auftrocknender Flüssigkleber
  • Mosaik-Fugenmasse
  • Feuchter Lappen

So geht's:

1. Die CDs für wenige Minuten in heißes Wasser legen und anschließend mit einer Schere in kleine Stücke schneiden.
Kleiner Hinweis: Das Einlegen in heißes Wasser macht die CD biegsam, sodass die Kanten beim Schneiden nicht einreißen. (Bei der Auswahl der CDs darauf achten, nur CDs mit einer Schicht und silberner Unterseite zu verwenden, es gibt auch CDs aus zwei Lagen mit innenliegender Folie, diese sind nicht geeignet!)

2. Die Fläche des Tabletts mit den CD-Stücken auslegen. Bei der Verteilung darauf achten, dass sich große und kleine Stücke regelmäßig abwechseln und vermeiden, dass sich die Eckpunkte aller benachbarter Stücke in einem Punkt treffen.

3. Die CD-Stücke anschließend einzeln mit Flüssigkleber festkleben. Es genügt eine dünne Schicht. Wird diese mit einem Pinsel aufgetragen,  lässt sich der Kleber gut dosieren und es kann ein Rausquellen von überschüssigem Kleber gut vermieden werden. Sollte etwas Kleber auf der Oberseite der CD-Stücke sein, diesen sofort abwischen! Nun alles gut trocknen lassen – am besten über Nacht.

4. Die Mosaikfugenmasse nach Herstellerangaben mit Wasser anrühren. Sie sollte eine nicht mehr krümelnde, leicht cremige Konsistenz haben.

5. Die Masse aufs Tablett geben und mit den Fingern oder einem Gummispachtel / Teigschaber in die Fugen einstreichen.

6. Die überschüssige Fugenmasse nach etwa 15 Minuten Trocknungszeit, mit einem leicht feuchten weichen Tuch, vorsichtig abtragen. Sollte sich die Masse aus den Fugen lösen, noch etwas warten. Diesen Vorgang mehrmals wiederholen, bis die CD-Stücke wieder glänzend freiliegen.

7. Das Tablett kann abschließend noch mit Klarlack versiegelt werden. Dies macht es unempfindlicher gegen Verschmutzung. Das ist aber kein Muss, da die Fugenmasse nach der Trocknung wasserfest ist.

Variante aus der Sendung

Wer möchte kann auch kleine Kacheln mit der Mosaik-Technik verschönern und erhält so einzigartige Untersetzer.

Schritt für Schritt zum Mosaik-Tablett

Die CDs für wenige Minuten in heißes Wasser legen. (Foto: Karolin Happel)
Die CDs für wenige Minuten in heißes Wasser legen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Anschließend mit einer Schere in kleine Stücke schneiden. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die CD-Stücke mit Flüssigkleber bestreichen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die Fläche des Tabletts mit den CD-Stücken auslegen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Sollte etwas Kleber auf der Oberseite der CD-Stücke sein, diesen sofort abwischen! Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die Mosaikfugenmasse nach Herstellerangaben mit Wasser anrühren Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die Masse aufs Tablett geben und mit den Fingern oder einem Gummispachtel / Teigschaber in die Fugen einstreichen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen
Die überschüssige Fugenmasse nach etwa 15 Minuten Trocknungszeit, mit einem leicht feuchten weichen Tuch, vorsichtig abtragen. Karolin Happel Bild in Detailansicht öffnen

Noch mehr selbstgemachte Tabletts

Das hab ich selbst gemacht Knietablett mit Kissen

Einfache Idee mit großer Wirkung: Eine feste Holzunterlage auf einem angenehm weichen Kissen und schon können Sie Ihr Notebook überall bequem und vor allem auch gesundheitsschonend benutzen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN