Tasche zusammen nähen

STAND
Zwei schmale Seitenteile r-a-r an ein breites Seitenteil heften.  (Foto: Laura Wilhelm)
Zwei schmale Seitenteile r-a-r an ein breites Seitenteil heften. Laura Wilhelm
Feststeppen, dabei an der unteren Kante nur bis zur NZG 1 cm vor der Kante nähen und die Naht mit Rückstichen sichern. Laura Wilhelm
Das zweite breite Seitenteil r-a-r an ein schmales Seitenteil heften. Feststeppen, NHZ auseinanderbügeln und beidseitig knappkantig absteppen. Laura Wilhelm
Die letzte noch offene Seitennaht r-a-r heften und aufeinandersteppen. Die NZG auseinanderbügeln und beidseitig knappkantig absteppen. Das ist hier etwas schwieriger, da die Schnittteile zu einem Ring geschlossen sind. Wenn man das Nähgut so unter die Nähmaschine legt, wie auf dem Foto dargestellt und langsam näht, gelingt das dennoch gut. Laura Wilhelm
Ein langes Seitenteil r-a-r an eine lange Seite des Bodens heften. Die NZG des Bodens ragt dabei an beiden Seiten 1 cm über die Seitennähte der Tasche über. Laura Wilhelm
Auf dem Seitenteil nähen (die linke Stoffseite des Seitenteils zeigt nach oben, die linke Bodenseite nach unten). Mit der ersten Bodennaht exakt an der NZG (1 cm vom Rand) beginnen zu nähen, den Beginn der Naht mit Rückstichen sichern. Laura Wilhelm
Die Teile bis zur NZG 1 cm vor der ersten Ecke zusammennähen, dann die Nadel im Stoff stecken lassen. Laura Wilhelm
Nun den Nähfuß anheben und das Nähgut um 90 Grad wenden. Die NZG und den überschüssigen Stoff glatt nach hinten streichen (durch die unvernähte NZG der Seitennaht legt sich der Stoff besser um die Ecke). Laura Wilhelm
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen