Filzhausschuhe mit Gummisohle stricken

STAND
Die Schuhe werden mit spezieller Filzwolle und dem dickeren Nadelspiel glatt rechts von der Ferse bis zur Spitze gestrickt (Foto: Tanja Steinbach)
Die Schuhe werden mit spezieller Filzwolle und dem dickeren Nadelspiel glatt rechts von der Ferse bis zur Spitze gestrickt, es wird an der Ferse begonnen. Wählen Sie aus der Tabelle die gewünschte Größe aus und schlagen Sie die dafür angegebene Maschenzahl auf 1-2 Nadelspielnadeln an, stricken Sie zunächst offen in Reihen glatt rechts, bis die in der Tabelle angegebene Länge erreicht ist. Tanja Steinbach
Danach in Runden glatt rechts weiterstricken, dafür die Maschen gleichmäßig auf 4 Nadeln des Nadelspiels verteilen und in der 1. Runde am Beginn der ersten Nadel und am Ende der 4. Nadel je 1 Masche neu anschlagen, = + 2 Maschen. (Zur Kontrolle siehe Tabelle „Maschenzahl Vorderfuß“) Wenn die Fußlänge (siehe Tabelle „Fußlänge bis Spitzenbeginn in cm“) erreicht ist, mit der Spitze beginnen. Tanja Steinbach
3. Nachdem die Abnahmen für die Spitze gestrickt sind, die Fersennaht schließen. Tanja Steinbach
Dann für den Schaft mit dem Nadelspiel 3-3,5 mm aus den Randmaschen des Einstiegslochs gleichmäßig die in der Tabelle angegebene Maschenzahl herausstricken und gleichmäßig verteilen. Tipp: Dafür nach Möglichkeit aus jedem „Knötchen“ der Radmaschen und der dazwischen liegende Lücke jeweils eine Masche auffassen. Tanja Steinbach
Die Maschen zur Runde schließen und im Rippenmuster in Runden stricken bis die in der Tabelle angegebene Höhe erreicht ist, dann alle Maschen locker abketten. Alle Fäden vernähen. Tanja Steinbach
Bitte Abschnitt Erst Stricken, dann Waschen und Verfilzen beachten. Mein Tipp für den Waschtest: Stricken Sie aus der Filzwolle ein Quadrat glatt rechts über mindestens 15 Maschen und 20 Reihen glatt rechts. Markieren Sie mit Sockenwolle (oder einem anderen Garn welches nicht filzt) ein Quadrat über 11 Maschen und 16 Reihen. Das markierte Quadrat sollte vor dem Waschen 10 x 10 cm messen, nach dem Waschen & filzen noch etwa 8 cm in der Breite und 6-7 cm in der Länge Tanja Steinbach
7. Im Vergleich: Hausschuhe in Größe 26/27 vor und nach dem Filzvorgang. Da die Sockenwolle waschmaschinenfest ausgerüstet wird, bleibt der Schaft unverändert, der Filzhausschuh schrumpft auf die passende Größe zusammen. Hinweis: Die frisch gefilzten Hausschuhe müssen nach dem Waschen erst mal in Form gebracht werden, dafür die Modelle im feuchten Zustand wenn möglich anziehen. Sie können auf die gewünschte Form und Größe durch kräftiges Ziehen und Dehnen noch Einfluss nehmen. Stopfen Sie die Modelle zum Trocknen mit etwas zusammengeknülltem Zeitungspapier aus, dann die Hausschuhe trocknen lassen. Tanja Steinbach
Den getrockneten Schuh in die vorbereitete Sohle legen. Zunächst die Ferse an der Lasche befestigen. Dabei darauf achten, dass der Schuh unten gut in der Sohle sitzt und die hintere Naht der Länge der Lasche entspricht (oder max. 0,5cm höher ist). Zuerst die Fersenlasche hinten am Hausschuh mit einigen Stichen befestigen, Tanja Steinbach
9. …anschließend die Sohle annähen, dafür verwende ich den Festonstich. Bei den Filzhausschuhen wird die Sohle gleich mit dem Festonstich an der Sohle befestigt! Mittig der Fersenlasche beginnen. Den Faden durch eines der oberen Löcher von innen nach außen führen, dabei den Filzhausschuh mitfassen.*Durch das nebenliegende Loch links unten wieder nach innen führen und…. Tanja Steinbach
Durch das darüber liegende Loch wieder nach außen zurück, den Filzhausschuh mitfassen. Dabei die Nadel durch die Garnschlaufe fädeln und festziehen. Auf diese Weise weiternähen, ab * stets wiederholen. Tanja Steinbach
Im gleichen Prinzip auch nach der Fersenlasche weiterarbeiten, das Durchfädeln durch das „obere Loch“ entfällt dabei. Mit einer gebogenen Polsternadel lassen sich die Stiche gut arbeiten. Tanja Steinbach
Runde an der Ferse schließen und den Faden durch das erste, obere Loch wieder nach innen führen und dort vernähen. Fertig! Tanja Steinbach
STAND
AUTOR/IN