Schritt für Schritt zur Variante mit eingeschnittenem Deckblatt

STAND
Zeichnen Sie nun mit Geodreieck und Lineal ein Raster auf der Rückseite auf (Foto: Karolin Happel)
Zeichnen Sie nun mit Geodreieck und Lineal ein Raster auf der Rückseite auf, bei den meisten Mustern ist eine Einteilung in Quadrate ratsam. Karolin Happel
Sollen zwischen den geschnittenen Formen Abstände sein, so zeichne ich zwischen den Quadraten jeweils etwa halb so breite Streifen ein. Karolin Happel
Zeichnen Sie sich anschließend die Formen auf, die Sie später plastisch nach außen öffnen möchten. Dies können Dreiecke sein, ein Schnitt in der Form eines Pluszeichnens in einem Quadrat (von der Optik her dann ähnlich wie die Variante mit den Haftnotizblättern), die jeweils gegenüberliegenden Ecken der Quadrate etc. Karolin Happel
Schneiden Sie nach dem Aufzeichnen alle später zu öffnenden Kanten mit dem Cuttermesser auf. Karolin Happel
Drehen Sie die Arbeit anschließend um, damit die Zeichnung nicht mehr sichtbar ist. Falten Sie die Schnitte auf, damit ihr Werk dreidimensional wird. Karolin Happel
Zum Schluss können die entstandenen Öffnungen mit farbigem Papier hinterklebt werden. Karolin Happel
Ein anderes Beispiel. Hier ist ein Schnitt in der Form eines Pluszeichnens in einem Quadrat. Karolin Happel
Hinter jedem Quadrat wird ein anderes farbiges Papier geklebt. Karolin Happel
Nun die vier Schnitte auffalten. Karolin Happel
Fertig! Karolin Happel
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen