Schmuckschale aus Ton (Foto: privat (Katrin Jordan))

Do-it--yourself

Schmuckschalen aus Ton

STAND
AUTOR/IN
Katrin Jordan

Ihre schönsten Schmuckstücke können Sie in einer selbstgemachten Ton-Schale aufbewahren. Diese Schmuckschalen kann man zuhause ohne Brennofen töpfern. Wir zeigen wie!

Ton erlebt seit einiger Zeit wieder einen totalen Aufschwung. Zu Recht: Ton ist ein fantastisches Material - matt, reduziert, naturverbunden, zeitlos, schlicht und unheimlich vielseitig dekorierbar. Wir machen etwas mit Soft-Ton, dieser härtet an der Luft und kann danach kreativ gestaltet werden.

Material

Material Schmuckschale aus Ton (Foto: privat (Katrin Jordan))
privat (Katrin Jordan)
  • Soft-Ton
  • Nudelholz ggf. aus Holz
  • Unterlage ggf. aus Holz
  • Stempel, Gräser, Spitzendeckchen, Motivrollen aus Holz
  • Ausstecher rund und eckig
  • Ton-Werkzeug
  • Schwamm
  • Schale mit Wasser
  • kleine Schüsseln
  • Frischhaltefolie
  • Schleifpapier
  • Verschiedene Pinsel
  • Acrylfarben
  • Versiegelung Tondicht

So geht es

1. Mit dem Ton-Werkzeug (Schneidedraht) ein Stück Ton vom Ballen abschneiden und mit dem Nudelholz gleichmäßig ausrollen.

2. Die ausgerollte Ton-Platte mit Stempeln, Gräsern, Spitzendeckchen oder Motivrollen aus Holz verzieren.

Spitzenstoff auf den Ton auflegen, mit dem Nudelholz einmal kräftig darüber rollen und Spitzenstoff wieder abnehmen. Ebenso funktioniert es mit den Gräsern.

Oder das Motivnudelholz auflegen und mit der flachen Hand und mit Druck über den Ton rollen, so dass sich die Motive schön und gleichmäßig auf dem Ton abdrücken. Die Stempel können nach Lust und Laune vorsichtig in den Ton gedrückt werden.

3. Nun mit den Ausstechern (rund oder eckig) verschieden große Formen ausstechen.

4. Im Anschluss müssen ggf. die Kanten mit einem angefeuchteten Schwamm oder den Fingern geglättet werden. Hierzu vorsichtig über die Schnitt- und Stichkanten streichen, bis die gewünschte Form entstanden und alles glatt und ebenmäßig ist.

5. Mehrere Schüsseln mit Frischhaltefolie auslegen. Die ausgeschnittenen und dekorierten Tonplatten hineinlegen und leicht andrücken damit sie die Schüsselform annehmen.

Jetzt heißt es warten. Je nach Soft-Ton und Dicke der Modelle muss der Ton 2-5 Tage trocknen, bis er vollständig ausgehärtet ist. Der Ton wird langsam weiß.

Manche Tonsorten können danach auch noch im Backofen gebrannt werden. Bitte hierzu die Herstellerangaben auf der Verpackung lesen.

6. Sind die Tonschalen ausgehärtet muss ggf. mit etwas Schleifpapier nachgearbeitet werden. Der Schleifstaub kann mit einem leicht feuchten Tuch entfernt werden.

7. Nun können die Schalen noch mit Acrylfarbe bemalt und gestaltet werden.

8. Zum Schluss die Schalen mit Tondicht versiegeln und gut trocknen lassen. Auch hier wieder den Herstellerangaben auf der Verpackung folgen.

Schritt für Schritt zur Tonschale

Schmuckschale aus Ton Schritt 1 (Foto: privat (Katrin Jordan))
Mit dem Ton-Werkzeug (Schneidedraht) ein Stück Ton vom Ballen abschneiden. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Mit dem Nudelholz gleichmäßig ausrollen. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Wenn die Ton-Platte ausgerollt ist, kann man sie mit Stempeln, Gräsern, Spitzendeckchen oder Motivrollen aus Holz verzieren. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Spitzenstoff auf den Ton auflegen, mit dem Nudelholz einmal kräftig darüber rollen und Spitzenstoff wieder abnehmen. Ebenso funktioniert es mit Gräsern. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Oder das Motivnudelholz auflegen und mit der flachen Hand und mit Druck über den Ton rollen, so dass sich die Motive schön und gleichmäßig auf dem Ton abdrücken. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Die Stempel können nach Lust und Laune vorsichtig in den Ton gedrückt werden. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Nun mit den Ausstechern (rund oder eckig) verschieden große Formen ausstechen. DIY-TIPP: Als Alternative zu den Ausstechformen können auch Schüsseln, Tassen, Teller und Schablonen aus Pappe verwendet werden. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Im Anschluss müssen eventuell die Kanten mit einem angefeuchteten Schwamm oder den Fingern geglättet werden. Hierzu vorsichtig über die Schnitt- und Stichkanten streichen, bis die gewünschte Form entstanden und alles glatt und ebenmäßig ist. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Mehrere Schüsseln mit Frischhaltefolie auslegen. Die ausgeschnittenen und dekorierten Tonplatten hineinlegen und leicht andrücken, damit sie die Schüsselform annehmen. DIY-TIPP: Man kann die Schüssel auch umdrehen und die Tonplatten darauflegen. Je nach Soft-Ton und Dicke der Modelle muss der Ton 2-5 Tage trocknen, bis er vollständig ausgehärtet ist. Der Ton wird langsam weiß. Manche Tonsorten können danach auch noch im Backofen gebrannt werden. Bitte hierzu die Herstellerangaben lesen. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Sind die Tonschalen ausgehärtet muss eventuell mit etwas Schleifpapier nachgearbeitet werden. Der Schleifstaub kann mit einem leicht feuchten Tuch entfernt werden. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen
Nun können die Schalen noch mit Acrylfarbe bemalt und gestaltet werden. Zum Schluss die Schalen mit Tondicht versiegeln und gut trocknen lassen. Auch hier wieder den Herstellerangaben auf der Verpackung folgen. privat (Katrin Jordan) Bild in Detailansicht öffnen

Im Studio: Katrin Jordan, DIY-Workshop-Leiterin

Noch mehr Schmuck-Ideen

Selbermachen Schmuckkaktus

Kakteen liegen zur Zeit voll im Trend. Die Kaktus-Form benutzt Patricia Morgenthaler für einen besonders dekorativen Schmuckhalter  mehr...

Fertig ist der Schmuckhalter! (Foto: Privat)

Selbermachen Schmuckhalter aus einem Bilderrahmen mit Wiener Geflecht

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einem alten Bilderrahmen und Wiener Geflecht einen tollen Schmuckhalter selbermachen können.

So einfach geht's Schmuck selbermachen

Wie wäre es mit einem schönen Armband aus Leder oder einer Halskette aus Modelliermasse? Schmuck selbermachen geht ganz einfach. Hier ein paar tolle Ideen!  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Katrin Jordan