STAND

Spielfilm Deutschland 2008

Wahrheit verheiratet ist und gar nicht daran denkt, seine Frau zu verlassen. Ausgerechnet in dieser Situation tritt überraschend der charmante Städter Sebastian in ihr Leben: Der gutaussehende Bauunternehmer war eigentlich nur auf der Durchreise. Nach einer Autopanne mietet er sich jedoch kurzerhand in Florianes kleinem Landgasthof ein. Es dauert nicht lange, bis sich zwischen den beiden eine innige Liebe entwickelt. Dann aber stellt sich heraus, dass auch Sebastian noch eine Freundin hat, die bereit ist, um ihn zu kämpfen. So droht Floriane ein weiteres Mal von der Liebe enttäuscht zu werden.
"Utta Danella - Mit dir die Sterne sehen" führt Schauspieler*in Miranda Leonhardt und Roman Knizka nach einer Autopanne zusammen. Aber das Glück ist zerbrechlich und braucht im Zweifel einen festen Willen. Gloria Behrens führte Regie bei diesem romantischen Liebesfilm.

Die junge, hübsche Floriane (Miranda Leonhardt) lebt in dem beschaulichen Örtchen Mittenwald. Sie arbeitet als Friseurin im Salon ihrer Freundin Sonja (Nicole Belstler-Boettcher), ist zugleich aber auch Erbin eines kleinen Landgasthofs, den sie jedoch aus finanziellen Gründen schon vor Jahren schließen musste. Eigentlich wollte Floriane den "Rosenhof" gemeinsam mit ihrem Freund Holger (Giulio Ricciarelli) neu eröffnen - bis sie erfahren musste, dass ihre vermeintlich große Liebe ein verheirateter Mann ist. Vom Leben und der Liebe enttäuscht, vergräbt sich Floriane in Liebeskummer. Es dauert allerdings nicht lange, bis das Schicksal es wieder besser mit ihr meint. Denn eines Tages steht völlig überraschend der ebenso charmante wie attraktive Sebastian (Roman Knizka) vor ihrer Tür. Er ist ein erfolgreicher Münchner Bauunternehmer und eigentlich nur auf der Durchreise. Dank einer Panne seines schnittigen Oldtimers muss er nun aber einen kleinen Zwischenstopp in Mittenwald einlegen. Also mietet er sich kurzerhand in Florianes leer stehendem Gasthof ein - und bringt auch sonst jede Menge frischen Wind in ihr Leben. Schon bald entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Liebe. So scheint sich Florianes Leben endlich wieder zum Guten zu wenden, zumal Sebastian ihr einen Geschäfts- und Finanzierungsplan für die Neueröffnung des "Rosenhofs" erstellen will - wäre da nicht noch ein zweiter Gast, der völlig überraschend auf dem "Rosenhof" auftaucht: Florianes Mutter Regina (Sonja Kirchberger), die ihre Familie vor vielen Jahren verlassen hat, um mit einem anderen Mann nach Kanada zu gehen. Floriane, damals noch ein Kind, hat ihr diesen Schritt nie verziehen. Dennoch erkennt sie, dass sie mit ihrer Mutter ins Reine kommen muss, wenn sie die Vergangenheit hinter sich lassen und mit Sebastian ganz neu anfangen will. Dann aber stellt sich heraus, dass Sebastian in München eine Freundin hat. Zwar steckt die Beziehung nach einem Seitensprung der schönen Natascha (Stefanie von Poser) in einer schweren Krise. Doch die abgebrühte Geschäftsfrau ist nicht bereit, ihren Freund und Firmenpartner so leicht aufzugeben. Nach einer Aussprache mit Natascha beschließt Sebastian, nach München zurückzukehren. Und Floriane scheint ein weiteres Mal von der Liebe enttäuscht zu werden.
Vor der idyllischen Kulisse des Örtchens Mittenwald inszenierte Regisseurin Gloria Behrens einen romantischen Liebesfilm nach Motiven der Erzählung "Der Wochenendgast" von Utta Danella. In den Hauptrollen sind Miranda Leonhardt und Roman Knizka als Traumpaar zu sehen; in weiteren Rollen Sonja Kirchberger und Nicole Belstler-Boettcher.

Rollen und Darsteller:
FlorianeMiranda Leonhardt
SebastianRoman Knizka
ReginaSonja Kirchberger
SonjaNicole Belstler-Boettcher
WilliMichael Brandner
NataschaStefanie von Poser
HolgerGiulio Ricciarelli
Makler SchwenkWerner Rom
BankbeamterGerhard Acktun
PfarrerMarkus H. Eberhard
PolizistThomas Küster
und andere
Kamera:Charly Steinberger
Musik:Kambiz Giahi
Regie:Gloria Behrens
STAND
AUTOR/IN