STAND

Spielfilm Deutschland 2005

Die attraktive junge Franka leitet mit ihrem Vater die traditionsreiche Porzellanmanufaktur Rhomberg. Im Gegensatz zu ihrer lebenslustigen Schwester Joe hat die vernünftige Franka für Männer keine Zeit. Das ändert sich, als sie den sensiblen, gutaussehenden Luca kennenlernt - der aber leider gerade ihre "beste Feindin" Nathalie geheiratet hat. Franka muss plötzlich gegen ungewohnte Gefühle ankämpfen. Auch Joe verliebt sich ernsthaft, aber ob der leichtlebige Barkeeper Marco der Richtige für sie ist? Das Leben der beiden Schwestern wird gehörig durcheinandergewirbelt, bis jede wirklich ihren Traummann findet.
"Wen die Liebe trifft" ist eine mit viel Charme in Szene gesetzte romantische Komödie mit Franziska Petri und Erol Sander als Traumpaar.

Franka (Franziska Petri) ist eine verantwortungsbewusste junge Frau, die zusammen mit ihrem Vater Henry (Hanns Zischler) die Porzellanmanufaktur Rhomberg leitet. Das finanziell angeschlagene Familienunternehmen fordert Frankas ganzen Einsatz, und so hat sie nur wenig Zeit für die Freuden des Lebens. Ganz im Gegensatz zu ihrer Schwester Joe, die das Leben und die Männer in vollen Zügen genießt. Während Joe sich gerne und oft verliebt, spielen Männer in Frankas Leben keine Rolle: "Liebe ist ein psychologischer Zustand, der gewisse Stimmungen und Wahrnehmungen umfasst" - so lautet Frankas kühler Wahlspruch - bis zur Hochzeit ihrer "besten Feindin" Nathalie (Diana Amft), auf der das Leben der beiden Schwestern gehörig auf den Kopf gestellt wird. Joe lernt dort den attraktiven Barkeeper Marco (Simon Verhoeven) kennen. Zwischen den beiden funkt es auf den ersten Blick. Und Franka passiert etwas, womit sie nicht im Traum gerechnet hätte: Sie verliebt sich Hals über Kopf in den charmanten Luca (Erol Sander). Doch leider entpuppt sich Luca als Nathalies Bräutigam. Für Franka ein weiterer Beleg ihrer These, dass man sich von Männern am besten fernhält. Doch das Fernhalten ist im Falle Lucas nicht so einfach, denn Luca ist ein ausgesprochen begabter Porzellandesigner, und gerade so jemanden braucht die Manufaktur dringend, um einen wichtigen Großauftrag an Land zu ziehen. Also werden Luca und Franka Arbeitskollegen, und obwohl sich Franka mit aller Kraft dagegen wehrt, kommen sie und Luca sich immer näher. Auch Luca verliebt sich in die ebenso schöne wie spröde "Porzellanprinzessin". Aber da gibt es ja noch seine übereilt geschlossene Ehe mit Nathalie - Luca und Franka sind hin- und hergerissen zwischen Liebe und Schuldgefühlen! Auch Joes Glück mit Marco ist nicht von langer Dauer, denn was Joe für wahre Liebe hielt, war für Marco nur ein Spiel. Zum Glück gibt es den einfühlsamen Arzt Daniel (Fritz Karl), der Joe schon lange heimlich liebt und sie nun in ihrem Liebeskummer tröstet. Keine leichte Zeit für die beiden Schwestern - ob sie doch noch die wahre Liebe finden?
"Wen die Liebe trifft" ist eine zauberhaft leichte romantische Komödie mit Herz und Witz. Franziska Petri ("Das Konto", "Endloser Horizont") spielt eine Porzellanprinzessin zwischen Vernunft und Gefühl. Glänzend besetzt sind auch die weiteren Rollen mit Erol Sander ("Die Liebe eines Priesters"), Bettina Zimmermann ("Das unbezähmbare Herz"), Simon Verhoeven ("Das Wunder von Bern"), Diana Ampft ("Mädchen, Mädchen"), Fritz Karl ("Wer früher stirbt, ist länger tot"), Hanns Zischler ("Die Flucht") und Martin Lüttge ("Neue Freunde, neues Glück") als Nathalies Vater. Dagmar Damek ("Der Vater meines Sohnes") inszenierte nach einem Buch von Nicole Walter-Lingen ("Eine Liebe in Venedig"), die sich von Jane Austens berühmtem Klassiker "Vernunft und Gefühl" inspirieren ließ.

Rollen und Darsteller:
FrankaFranziska Petri
LucaErol Sander
JoeBettina Zimmermann
Dr. Daniel WeissFritz Karl
MarcoSimon Verhoeven
Nathalie SchulzDiana Amft
Henry RhombergHanns Zischler
Otto SchulzMartin Lüttge
Oma AdelheidEva-Maria Meineke
Hans RothPhilipp Sonntag
BauerErich Hallhuber sen.
Eve SchulzHeike Schroetter
MarthaBarbara Bauer
und andere
Kamera:Johannes Geyer
Musik:Jörg Sieber
Regie:Dagmar Damek
STAND
AUTOR/IN