Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 30.4.2020 | 4:30 Uhr | SWR Fernsehen

Manchester und Leeds - Englands gut betuchte Städte

Manchester. Britain's second city - die Nummer Zwei unter den englischen Städten, das pulsierende Herz des Nordens. Keine Spur mehr von nachindustrieller Depression, nur gut gepflegte Erinnerungen an eine große Vergangenheit, an Reichtum und Macht. Manchester war einmal Englands führender Industriestandort: Cottonopolis, die Baumwollstadt.
Castlefield im Südwesten der Stadt. Ein Verkehrsknotenpunkt und ehemaliger Güterhafen. Ein Beispiel für die erfolgreiche private Sanierung alter Bausubstanz. Cafés und Kneipen haben sich angesiedelt und beleben das industrieromantische Viertel mit seinen Kanälen, Brücken und Backsteinbauten. Manchesters Zukunft sehen die Stadtväter aber auch in repräsentativen Neubauten, architektonischen Ausrufezeichen wie etwa Michael Wilfords Kunst- und Veranstaltungszentrum The Lowry oder Daniel Liebeskinds Kriegsmuseum.
Über die Berge nach Leeds. Leeds und Manchester waren immer Rivalinnen. Dort die Baumwollindustrie, hier die Wollverarbeitung. Beide Städte waren "gut betucht"; und das zeigten sie einander - und dem Rest der Welt. Wie geht man in Leeds mit der Vergangenheit um? Ganze Straßenzüge sind hier in eine Einkaufs- und Flaniermeile verwandelt worden: das Victoria Quarter im Herzen der 800.000 Einwohner-Stadt. Einige der viktorianischen Straßenzüge sind sogar überdacht worden; "lifestyle-shopping" verträgt sich nicht mit den Unwägbarkeiten englischen Wetters.

Sendung vom

Do, 30.4.2020 | 4:30 Uhr

SWR Fernsehen