Folge 378 Bahn und Kunst

Heute behandeln wir das Thema Eisenbahn auf eine eher ungewöhnliche Weise

Dauer

Wir berichten über eine Kunstausstellung auf einer Streckenlänge von 240 km. Im Dreieck zwischen Heilbronn, Schwäbisch-Hall und Lauda waren im Jahr 2000 auf vielen Bahnhöfen Werke von Künstlern aus der Region Franken zu sehen. Diese Aktion wurde unter anderem unterstützt von der DB und dem Künzelsauer Industriellen Reinhold Würth.

Der Theaterzug des Melchinger Sommertheaters rollt auf den Gleisen der Hohenzollerischen Landesbahn (HZL) in Fahrzeugen der Eisenbahnfreunde Zollernbahn.

Portrait von Herman Pleuer (Foto: SWR, SWR -)
Portrait von Herman Pleuer SWR -

Außerdem portraitieren wir den Eisenbahnmaler Hermann Pleuer, der sich intensiv mit dem Thema Dampflokomotiven beschäftigt hat und zeigen Bilder seiner Ausstellung im Prediger in Schwäbisch Gmünd.

Zum Abschluss des Magazins spielt uns die Musikgruppe "Annaweeg" den Musiktitel "Endamärdor" während der Fahrt im Triebwagen.

(ESD: 02.07.2000)

EIN FILM VON
STAND