Folge 679 Der Oldtimer von Appenzell

Bei der "Bahnnostalgie im Appenzeller-Land" wird am 17. August die Geschichte der Appenzeller Bahnen wieder lebendig.

Dauer

Im Mittelpunkt steht ein dreiachsiger Triebwagen, der 1911 gebaut worden ist und der vor ein paar Jahren beinahe verschrottet worden wäre. Er heißt: CFe3/3 und gehört zu den ersten elektrischen Triebwagen für gemischten Adhäsions- und Zahnradbetrieb in der Schweiz.

Folge 697 Der Oldtimer von Appenzell

AG 2 Triebwagen CFe (Foto: SWR, SWR -)
Historischer AG 2 Triebwagen CFe SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Oldtimer SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Sonderfahrt SWR - Bild in Detailansicht öffnen
AG 2 Triebwagen CFe 3-3 SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Folge 679 - Der Oldtimer von Appenzell SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen

Der Verein historische Appenzeller Bahnen, AG 2 veranstaltet zusammen mit vier anderen Partnern, am 17. August einen Museumsbahntag mit Fahrzeugen aus der Geschichte der Appenzeller Bahn. Den Verein AG 2 gibt es seit 2001. Als nämlich die Appenzeller Bahnen ihren bis dahin letzten noch im Betrieb stehenden Triebwagen CFe 3/3 verschrotten lassen wollte. Dies konnte der Verein verhindern. Zur Aufarbeitung des Triebwagens bekamen sie das Depot in Wasserauen von den Appenzeller Bahnen zur Verfügung gestellt und seit 2005 ist er bei Sonderfahrten auf den Meterspurgleisen in diesem Winkel der Ostschweiz unterwegs.

1911 wurde dieser Triebwagen für die Altstätten-Gais Bahn gebaut. Sein Bruder, die Nr. 1, steht im Verkehrshaus in Luzern. Jeden Samstag treffen sich rund 20 aktive Mitglieder zu Restaurierungs-Arbeiten im Depot in Wasserauen. Im Laufe der Zeit wuchs die Fahrzeugsammlung des Vereins auf vier Wagen an und zusammen mit Fahrzeugen der Appenzeller Bahnen pendeln am Nostalgietag vier verschieden Zugkompositionen zwischen Appenzell und Wasserauen. Ein Höhepunkt wird eine Zugparade in Wasserauen sein.

Wir wollen über diesen Appenzeller Nostalgietag berichten und einen Verein vorstellen, der sich um den Erhalt des historischen Rollmaterials der Appenzeller Bahnen kümmert.

Die Sendung vervollständigt ein Bericht über die Rhätische Bahn. Sie ist seit Juli 2008, auf einer Länge von 122 Kilometern, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Wir fahren mit der Bernina Bahn bis nach Tirano.

(ESD: 14.09.2008)

EIN FILM VON
STAND
EIN FILM VON