Folge 605 Neuer E-Lok-Weltrekord

Vor 30 Jahren dampften die letzten Dampfloks im Bw Ottbergen und vor 75 Jahren begann der Schienen-Schnellverkehr in Deutschland mit Weltrekord 230 km/h.

Dauer

Vorweg: Der absolute Rekord für Schienen-Fahrzeuge von 515,3 km/h wurde am 18. Mai 1990 zwischen Paris und Tours von einem französischen TGV Triebwagenzug gefahren.

Nach 51 Jahren wurde am

2. September 2006 ein neuer Geschwindigkeits-Weltrekord für elektrische Lokomotiven aufgestellt. Im ersten Versuch wurden 344 km/h erreicht und im zweiten sogar 357 km/h. - Die bisherige Bestmarke von 331 km/h stammt aus dem Jahr 1955 und wurde von den französischen Loks BB 9004 und CC 7107 gehalten. Beide Lokomotiven waren zum großen Ereignis nach Kinding gekommen.

Bei der Weltrekordlok handelt es sich um einen EuroSprinter, eine von Siemens für die ÖBB serienmäßig hergestellte Mehrzwecklokomotive Typ ES64U4, genannt "Taurus".
Gefahren wurde der Rekord auf der neuen Schnellfahr-Strecke Bayerns zwischen München und Nürnberg in Höhe des Autohofs Hilpoltstein. Der neue Weltrekord ist das Ergebnis einer konstruktiven und unbürokratischen Zusammenarbeit von 21 kompetenten und erfahrenen Projektpartnern.

(ESD: 18.06.2006)

EIN FILM VON
STAND