Folge 605 Lebendige Bahngeschichte

Vor 30 Jahren dampften die letzten Dampfloks im Bw Ottbergen und vor 75 Jahren begann der Schienen-Schnellverkehr in Deutschland mit Weltrekord 230 km/h.

Dauer

Schienenzeppelin

75 Jahre ist es nun her, seit der Schienenzeppelin zwischen Hamburg und Berlin einen Geschwindigkeits-Weltrekord aufgestellt hat. 230,2 km/h, ein Rekord, der 20 Jahre lang Bestand haben sollte. Sein Erfinder Franz Kruckenberg verkaufte anschließend den silbernen Renner an die Deutsche Reichsbahn, die ihn aber nie planmäßig einsetzte. Ende der 30er Jahre wurde das Unikat dann verschrottet.

Bw Ottbergen im Maßstab 1:87

Im zweiten Teil unserer Sendung zeigen wir eine Art Wiederauferstehung: Vor 30 Jahren wurde im Betriebswerk Ottbergen das Feuer im Kessel der letzten Dampflok gelöscht. Aber im nahen Bad Driburg ist das Betriebswerk neu entstanden, und zwar im Maßstab 1:87. Die 70er Jahre sind hier so lebendig wie schon lange nicht mehr.

EIN FILM VON
STAND