60 Minuten Museumsbahnen in Deutschland

AUTOR/IN
Der Museumszug verkehrt an 14 Sonntagen von Mai bis Oktober zwischen Achern und Ottenhöfen. (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Der Museumszug verkehrt an 14 Sonntagen von Mai bis Oktober zwischen Achern und Ottenhöfen. SWR - Wolfgang Drichelt

Seit mehr als 40 Jahren gibt es Museums-Eisenbahnen in Deutschland. Vorreiter waren Eisenbahnfreunde in Niedersachsen. Diese gründeten 1966 die erste Museums-Eisenbahn Deutschlands. Sie verkehrt auf 1000 mm Spurweite zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf, etwa 35 km südlich von Bremen. - Die älteste Museumsbahn in Baden-Württemberg fährt vom Rheintal in den Schwarzwald, von Achern nach Ottenhöfen, und das seit 40 Jahren. Aber deren Zukunft ist mehr als unsicher, da der Verein keinen Nachwuchs hat und nur noch eine Handvoll Aktive.

Stahlpresse (Foto: SWR, SWR - Wolfgang Drichelt)
Stahlpresse SWR - Wolfgang Drichelt

Im Eisenbahnmuseum von Darmstadt-Kranichstein wird die Vergangenheit bewahrt und auch lebendig gehalten. - Eine Vergangenheit, die auf dem Härtsfeld in Ostwürttemberg bereits abgebaut worden war. Die "Härtsfeld-Schättere" wurde in den siebziger Jahren stillgelegt und die Gleise herausgerissen. Aber Eisenbahn Freunden ist es gelungen in zwanzig jähriger Arbeit einen Teil der Bahnlinie wieder aufzubauen.

Schwäbische Waldbahn (Foto: SWR, SWR - Bettina Bansbach)
Schwäbische Waldbahn SWR - Bettina Bansbach

Auch eine originale Lokomotive, jetzt über 100 Jahre alt, ist wieder im Einsatz.

AUTOR/IN
STAND