Folge 510 Außergewöhnliche Modellbahner

AUTOR/IN

Der eine ist blind, der andere teilweise gelähmt. Die Begeisterung für das Hobby Modellbahn hat sie Außerordentliches leisten lassen. Beide haben ihre H0-Anlagen selbst gebaut.

Dauer
Dieter & Jutta Angermann (Foto: SWR, SWR -)
Dieter Jutta Angermann (Quelle: SWR) SWR SWR -

Im Mittelpunkt der Sendung stehen zwei Modelleisenbahner, die ihre Anlagen unter außergewöhnlichen Bedingungen gebaut haben.

Für Dieter Angermann war seine H0-Anlage eine Art Überlebenshilfe: Nach einem Schlaganfall kurz vor seinem 47. Geburtstag fiel der Ingenieur in ein tiefes psychisches Loch. Bis seine Familie eine Idee hatte: Sie überredete ihn, seine alte Modelleisenbahn auszupacken und eine neue Anlage zu bauen. Trotz eines gelähmten Armes hat Dieter Angermann es geschafft und neuen Lebensmut gefunden – ein Ansporn für andere Leidensgenossen.

Gerhard Freyermuth ist seit seiner Kindheit blind und muss sich auf die Sinneseindrücke Hören und Fühlen verlassen. Er ist ein Mensch voller Tatendrang und hat in seinem Leben viel ausprobiert. Während seiner beruflichen Zeit als Stenotypist hat er schon drei Hobbys ausgeübt: Sport, Musik und Amateurfunk.

Jetzt ist er im Ruhestand und widmet sich voller Begeisterung seinem vierten Hobby, der Modelleisenbahn. Die Anlage im Dachboden hat er zu 90% selbst gebaut.

AUTOR/IN
STAND