45 Minuten

Mit dem Zug durch Transsilvanien

STAND
AUTOR/IN
Grit Merten
Merten (Foto: privat -)

Das sagenumwobene Transsilvanien, bekannt durch die Romanfigur des blutdurstigen Graf Dracula, gehört zu den landschaftlich schönsten Flecken ganz Europas.

Transsilvanien, inmitten der bis zu 2000 Meter hohen Gipfel der rumänischen Karpaten, heißt wortwörtlich übersetzt „Hinter den Wäldern“.

Im Bahnhof Simeria werden die Lokomotiven gewechselt, da in Rumänien unterschiedliche Bahnbetreiber auf den einzelnen Bahnabschnitte verantwortlich sind und die Züge mit ihren eigenen Fahrzeugen befördern.  (Foto: SWR, Grit Merten)
Im Bahnhof Simeria werden die Lokomotiven gewechselt, da in Rumänien unterschiedliche Bahnbetreiber auf den einzelnen Bahnabschnitte verantwortlich sind und die Züge mit ihren eigenen Fahrzeugen befördern. Der Bahnhof in Simeria spielte im 19. und 20. Jahrhundert aufgrund der ansässigen Bergbauunternehmen eine wichtige Rolle als Verkehrsknotenpunkt. Mittlerweile hat der Bahnhof seine Blütezeit weit hinter sich. Grit Merten Bild in Detailansicht öffnen
Im Bahnhof in Brad hält nur wenige Male am Tag ein kurzer Regional-Zug. Von ihrer einstigen Bedeutung als wichtige Bergbauregion ist auch in Brad kaum noch etwas spürbar. Verwunderlich, wenn man bedenkt, dass bis ins 20. Jahrhundert hinein der Gold-Abbau ein wichtiger Wirtschaftszweig hier war und Wohlstand in die gesamte Region brachte. Grit Merten Bild in Detailansicht öffnen
Georg Hocevar betreibt neben seiner Eisenbahnwerkstatt in Criscior eine Kleinbahnstrecke in Abrud. Die Dampflok aus dem Jahr 1917 stammt aus Österreich und transportiert nun zahlende Gäste auf der gepachteten Strecke durch das Siebenbürgische Erzgebirge. Grit Merten Bild in Detailansicht öffnen
Alis Anna-Maria Pelle ist 23 Jahre alt und studiert Schauspiel in Sibiu, zu Deutsch Hermannstadt. Im Film erzählt sie uns, dass Sibiu ein besonderer Platz ist, um sich kreativ ausleben zu können. Auch wenn es die Stadt mit ihrer wunderschönen Altstadt, trotz steter Bemühungen, noch nicht auf die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste geschafft hat, so wurde sie 2007 zur Europäischen Kulturhauptstadt gewählt. Grit Merten Bild in Detailansicht öffnen
Transsilvanien oder auch Siebenbürgen liegt im Zentrum von Rumänien, umschlossen von den Gebirgszügen der rumänischen Karpaten. Wer auf den Spuren Vlad des Pfählers - dem historischen Vorbild von Bram Stokers „Dracula“ - wandeln möchte, kommt an Orten wie Hunedoara, Sighișoara oder auch Bran nicht vorbei. Grit Merten Bild in Detailansicht öffnen

Im Film entdecken wir diese rumänische Bergwelt, einsame Dörfer und deren traditionell lebenden Einwohner. Wir erkunden die märchenhaften Kulissen von jahrhundertealten Schlössern, lernen die transsilvanische Gastfreundschaft kennen, besuchen einen der letzten Urwälder Europas, lassen uns von Einheimischen die alten, schaurigen Sagen und Legenden erzählen und besuchen zu guter Letzt die, als Dracula-Schloss bekannte, Burg Bran.

(ESD arte: 23.10.2020)

Musikliste als PDF-Download

Musikliste als PDF-Download  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Grit Merten
Merten (Foto: privat -)